Frittierte Aprikosenbällchen mit Orange-Mohn-Eiscreme

Dessert für 6 Personen von der australischen Star-Kochbuchautorin Jane Lawson

Frittierte Aprikosenbällchen mit Orange-Mohn-Eiscreme

Mit diesem wunderbar winterlichen Dessert spielt die die australische Star-Kochbuchautorin Jane Lawson gekont mit dem Grundthema "Eis & Heiß" – sie kombiniert frittierte Bällchen aus Trockenaprikose und Marzipan mit erfrischendem Orangeneis und einem selbt gemachten Apricot-Brandy-Sirup.

© 2010 Christian Verlag
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Level: chef de partie
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Für die Orangen-Mohn-Eiscreme
100
g
Mohn, gemahlen
Blaumohnsamen, gemahlen

Bekannte Mohnsorte die für den Großteil der Anbauflächen verwendet wird. Durch dicke Samenschale gut zur maschinellen Ernte geeignet. Geschmacklich ist Blaumohn etwas herber und intensiver im Aroma. Besonders gut geeignet für pikante Mohnspeisen wie Mohnfesserl, Hauptspeisen und Beilagen mit Mohn. Blaumohnöl hat einen wesentlich stärkeren Mohngeschmack und eignet sich hervorragend für Schaf- und Ziegenkäse sowie kräftige Mischsalate.
Mohn, gemahlen
125
ml
Orangensaft, frisch gepresst
310
ml
Sahne
35% Fett
Sahne
310
ml
Buttermilch
0,5
Stück
Vanilleschote
Vanille-Schoten, die Königin der Vanille aus Uganda – fair gehandelt!

Ndali Vanille wird von etwa 1000 Kleinbauern in Uganda angebaut. Die Engländerin Lulu Sturdy hat hier 1999 das alte Kollonialgut ihres Großvaters übernommen und die Ländereien konsequent den einheimischen Bauern zur Verfügung gestellt. Heute wachsen im Schatten von Bananenstauden, Guaven und Avocados Vanille-Orchideen von hervorragender Qualität.Wir sind stolz, als erster Anbieter in Deutschland Fairtrade zertifizierte Vanille anzubieten - die auch noch von außergewöhnlich hoher Güte ist. Das bestätigen auch zahlreiche Expertenurteile, etwa von UK Celebrity Koch Hugh Fearnley-Whittingstall: "Ndali Vanilla...is rich and intense, and the flavour deep, long lasting and absolutely true".Sehr gutes lässt sich noch steigern. Die Ndali Vanille Intense Schoten reifen noch länger als die etwas einfacheren Standardschoten. Dadurch bilden sich in vielen dieser Schoten Vanillekristalle - Zeichen allerhöchster Qualität.Bei den Intense Schoten erhalten Sie 2 Fair Trade Schoten von gut 16 - 20cm cm im Glasröhrchen von uns geliefert. Sie werden die Vanille bereits durch das versiegelte und eingeschweisste Aromaschutzglas hindurch riechen - freuen Sie sich auf reinen Vanillegenuss in Süßspeisen, Milchgerichten, Backwaren oder Cocktails.Die Ndali Vanille Intense Schoten reifen noch länger als die etwas einfacheren Standardschoten. Dadurch bilden sich in vielen dieser Schoten Vanillekristalle - Zeichen allerhöchster Qualität.Bei den Intense Schoten erhalten Sie 2 Fair Trade Schoten von gut 16 - 20cm cm im Glasröhrchen von uns geliefert. Sie werden die Vanille bereits durch das versiegelte und eingeschweisste Aromaschutzglas hindurch riechen - freuen Sie sich auf reinen Vanillegenuss in Süßspeisen, Milchgerichten, Backwaren oder Cocktails.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Vanilleschote
Vanilleschote
Einkausftipp Vanilleschote
0,5
TL
Orangen, unbehandelt, Schalenabrieb
9
Stück
Eigelb
150
g
Zucker, extrafein
Für die Aprikosenbällchen
12
Stück
Aprikosen, getrocknet
Bio-Qualität.

Trockenfrüchte sind reich an Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen wie beispielsweise Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Sie enthalten große Mengen an Kohlenhydraten (Fruchtzucker, Traubenzucker) und Ballaststoffen.

Kühl und trocken lagern !
Aprikosen, getrocknet
Einkausftipp Aprikosen, getrocknet
3
EL
Marzipan
Kochmonster-Tipp: Um Universen besser als die pappig-überzuckerte Roh-Marzipanmasse aus dem Supermarkt ist das Produkt des französischen Highend-Herstellers Valrhona. Vorteil: es besteht zu 70 % aus Mandeln und nur zu 21 % aus Zucker. Nachteil: das gibt es nur für viel Geld in der 4-Kilo-Schachtel. Aber vielleicht kann man sich das mit dem Kochclub teilen...
Marzipan
etwas
Weizenmehl
2
Stück
Eier
160
g
Weißbrotbrösel
0,5
Liter
Sonnenblumenöl
Bio-Qualität: Die Kernöle der Teutoburger Ölmühle werden nach einem patentierten Verfahren ohne Bitterschalen schonend kalt gepresst. Sie erhalten dadurch ihre goldgelbe Farbe und ihren besonderen Geschmack.


KOCHMONSTER Einkaufstipp
Sonnenblumenöl
Sonnenblumenöl
Einkausftipp Sonnenblumenöl
Für den Apricot-Brandy-Sirup
80
g
Zucker, weiss
2
EL
Orangensaft, frisch gepresst
1,5
EL
Apricot-Brandy

Wein-Tipp

J.M. da Fonseca Moscatel de Setúbal Alambre DOC 20 Years

Jahrgang:
Region: Portugal - Terras do Sado / José Maria da Fonseca
Rebsorte: Moscatel de Setúbal | Arinto | Malvasia | Boais
Geschmack: cremi edel nussig feine Restsäure
trinkreif ab sofort
lagerfähig bis: 2020
Trinktemperatur: 5-11 °C
Alkoholgehalt: 18 % vol.

Dieser Moscatel ist noch dichter und cremiger. Aromen von getrockneten Früchten prägen seinen Geschmack. Honig, Mandeln und Haselnüsse stehen im Vordergrund. Er ist reich an einer edlen Süsse und begeistert durch eine feine Säure. In einer Weinwelt Verkostung, 'Welcher Wein passt am besten zu Zigarren", erhielt der Alambre 20 Years verdient die Höchstbewertung.



Guia Martins: 5,5 Punkte für 1999

 

Mundus Vini 2004: Silber

 

Wine Spectator: 92 Punkte für 2001

Dieses Rezept stammt aus:

Jane Lawson:
"Das Winterkochbuch"
Christian Verlag, München
Erscheinungsjahr: 2009
160 Seiten
120 Rezepte
32,90 EURO
ISBN: 978-3-88472-947-2

Zubereitung

Eiscreme

Mohn und abgeseihten Orangensaft in einem Topf bei hoher Temperatur erhitzen und einige min sprudelnd kochen, bis der Mohn den Saft beinahe vollständig aufgesogen hat. Dann Sahne und Buttermilch, die Vanilleschote und das ausgekratzte Mark sowie 3 breite Streifen feingeschälter, unbehandelter Orangenschale hinzufügen. Bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen und anschließend auf kleinerer Stufe 5 min köcheln lassen. Vom Herd nehmen und 15 min ziehen lassen.

 

In einer Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker aufschlagen, anschließend langsam die warme Milchmischung hinzugießen und ständig mit dem Schneebesen rühren. Das Ganze in einen sauberen Topf füllen und bei niedriger Temperatur 10-12 min unablässig rühren, bis die Creme den Rücken des Löffels dick überzieht.

 

Durch ein feines Sieb in eine Schüssel abseihen und leicht abkühlen lassen, anschließend zugedeckt im Kühlschrank völlig erkalten lassen. Die Masse mit einer Eismaschine nach Herstelleranweisung weiterverarbeiten. Alternativ in eine flache Metallschüssel füllen, ins Gefrierfach stellen und alle 2 Stunden mit einem Schneebesen kräftig durchrühren. Die fertige Eiscreme im Gefrierfach aufbewahren.


Aprikosenbällchen

Die Trockenfrüchte in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, 15 bis 20 min quellen lassen, danach abgießen und gut abtropfen lassen. Das Marzipan in 12 gleich große Portionen teilen. Einzeln zu Kugeln rollen und in die Früchte schieben. Die Aprikosen in Mehl wälzen, dann in verquirltes Ei tauchen, zum Schluss in den frischen Bröseln wälzen und für 15 min kühl stellen.



Apricot-Brandy-Sirup

250 ml Wasser mit dem Zucker und 1 breiter Streifen feingeschälter, unbehandelter Orangenschale in einem kleinen Topf erhitzen und dabei ständig rühren, bis sich der Zucker gelöst hat. Einmal aufkochen, dann die Hitze verringern. Orangensaft und Apricot-Brandy in den Topf gießen und die Mischung 8 min sirupartig einköcheln lassen. Beiseitestellen.

Für die Aprikosenbällchen

Kurz vor dem Servieren eine Fritteuse oder einen großen Topf mit schwerem Boden zu einem Drittel mit Öl füllen. Auf 180 Grad C erhitzen - die Temperatur ist erreicht, wenn ein Brotwürfel in 15 sek bräunt. Die Aprikosen portionsweise 3-4 min frittieren, bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Anrichten

Aprikosenbällchen mit Sirup beträufeln und mit Orangen-Mohn-Eiscreme servieren.

Chef de Cuisine

Bereits als Kind entdeckte Autorin JANE LAWSON ihre Liebe zum Kochen. Sie arbeitete viele Jahre als Chefköchin in Sydney und hat bereits mehrer Kochbücher veröffentlicht, unter anderem BBQ Food for Friends, für das sie 2003 den Gourmand World Cookbook Award bekam.