Pilaw mit Kicherbersen, Aprikosen und Pistazien

Hauptgericht für 4 Personen von Silvena Rowe

Pilaw mit Kicherbersen, Aprikosen und Pistazien

Dies ist ein unkomplizierter »Straßenimbiss« nach türkischer Art. Man findet dieses Gericht auf den Istanbuler Märkten, wo es – oft mit einem Stück gekochter Hühnerbrust – als warmes Mittagessen angeboten wird.

© 2011 Purple Citrus & Sweet Perfume: Cuisine of the Eastern Mediterranean by Silvena Rowe. Published by Hutchinson 2010. Copyright © Silvena Rowe 2010. Photographs © Jonathan Lovekin, AT Verlag Aarau und München.
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Level: commis de cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Pilaw
20
g
Butterschmalz
2
Stück
Schalotte, geschält und in Ringe geschnitten
80
g
Vermicellinudeln
80
g
Kichererbsen, gekocht
80
g
Aprikosen, getrocknet
Bio-Qualität.

Trockenfrüchte sind reich an Vitaminen und wichtigen Mineralstoffen wie beispielsweise Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium und Eisen. Sie enthalten große Mengen an Kohlenhydraten (Fruchtzucker, Traubenzucker) und Ballaststoffen.

Kühl und trocken lagern !
Aprikosen, getrocknet
Einkausftipp Aprikosen, getrocknet
300
g
Rundkornreis
VIALONE NANO lavorato con pestelli in der Papierverpackung 1000g. Die Gebrüder Gabriele und Maurizio Ferron setzen noch ein wassergetriebenes Mühlwerk aus dem 17. Jahrhundert ein um einen Teil des Reises zu schälen. Die Felder werden mit Quellwasser bewässert, und der Reis in einer Art Mörser ('pestelli') sehr vorsichtig geschält. Der Ferron Vialone Nano Pestelli ist bestens für Kräuter-Risotti geeignet. Der grobe, unbehandelte Reis 'Risone' wird nach dem Trocknen geschält, wobei ihm die äußere braune Spelze entfernt wird. Danach wird er gesiebt und ausschließlich mit Hilfe mechanischer Reibung poliert. Dieser aufwendige Vorgang, erfordert immer wieder umsichtiges Eingreifen von Hand. Sein Geschmack ist ursprünglich und hat hervorragendes Aroma und Textur.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Rundkornreis
Rundkornreis
400
ml
Gemüsebrühe
Bio-Gemüsefond vom Gut Krauscha

Wasser, Karotten*, Zwiebeln*, Sellerie*, Kohl*, Lauch*, Meersalz*, Piment, Lorbeer*
* = Zutaten aus biologischem Anbau

Aromont Demi-Glace ist ein ungebundener Saucenfond ohne Glutamat, Farb- und Konservierungsstoffe. 50g in 1 Liter Wasser bzw. den vollständigen 350 g Becher nach Geschmack in ca. 7 Liter oder den 600 g Becher in ca. 12 Liter Wasser auflösen. Ideal für sämtliche Gemüsegerichte.
Gemüsebrühe
Einkausftipp Gemüsebrühe
80
g
Pistazienkerne, ungesalzen, grob gehackt

Wein-Tipp

Montes Kaiken Malbec Rosé

Jahrgang: 2010
Region: Argentinien - Mendoza /
Rebsorte: Malbec
Geschmack: saftig beerig elegant
trinkreif ab sofort
lagerfähig bis: 2017
Trinktemperatur: 5-11 °C
Alkoholgehalt: 13,7 % vol.

Beim Montes Kaiken Malbec Rosé ist es Montes mal wieder gelungen ein echtes Highlight mit Ihrem neuen Kaiken Malbec Rosé zu setzen. Elegante Fruchtaromen, sart-saftige Waldbeeren und Zitrusfrüchte in der Nase. Am Gaumen ist der Kaiken Malbec Rose vielschichtig, süsslich-säuerlich animierend mit bleibendem und herzhaften Abgang. Ein Top-Rose-Wein der wie die Kaiken Rotweine sofort Lust auf ein zweites Glas macht!



Dieses Rezept stammt aus:

Silvena Rowe:
"Granatapfel, Sumach & Zitrusduft: Die schönsten Rezepte aus der orientalischen Küche"
AT Verlag, Aarau
Erscheinungsjahr: 2011
256 Seiten
126 Rezepte
24,90 EURO
ISBN: 978-3038005704

Zubereitung

Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und darin die  Schalotten 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.  Die Vermicelli dazugeben und unter ständigem Rühren gold-braun braten (nicht aus den Augen lassen – das geht sehr  schnell!). Kichererbsen, Aprikosen und Reis hinzufügen und alles gut umrühren. Dann die Brühe dazugießen und zum Kochen  bringen, salzen und pfeffern. Zugedeckt bei reduzierter  Hitze 15–20 Minuten ohne Rühren garen, dabei immer wieder kontrollieren, ob noch etwas Flüssigkeit nachgegossen  werden muss.

 

Wenn der Reis gar ist, die Pistazien hinzufügen. Die Herdplatte ausschalten, ein sauberes Tuch über den Topf legen, den  Deckel aufsetzen und den Reis noch 15 – 20 Minuten durchziehen lassen – so wird er schön locker.

Chef de Cuisine

Silvena Rowe

Silvena Rowe

Silvena Rowe

Silvena Rowe stammt ursprünglich aus Bulgarien und lebt heute in London, wo sie seit zwanzig Jahren als Köchin, kulinarische Beraterin und Autorin für verschiedene Foodmagazine arbeitet. Ihre Liebe zur osteuropäischen Küche, die sie schon als Kind schätzen gelernt hat, vermittelt sie zudem in ihren Artikeln und Fernsehbeiträgen. Silvena Rowe moderiert die TV-Sendung „BBC One's Saturday Kitchen“ und ist Jurorin in der Koch-Show „BBC Young Chef of the Year“.

 


uktv.co.uk/food/chef/aid/530945