Hühnerpie mit Schinken und Porree

10 Portionen Snack von Valentine Warner

Hühnerpie mit Schinken und Porree

Der Britische Star-TV-Koch Valentine Warner in "Frisch & einfach kochen" über dieses Rezept: "Es ist fürchterlich, eine dieser Pies bei sich zuhause zu haben. Da hockt sie im Kühlschrank und ist eine willkommene Abwechslung zur eigentlichen Arbeit. Unsinnig kleine Stücke erfordern endlose, heimliche Trips in die Küche, bis irgendwann jemand ruft: „Mensch, wer hat denn die ganze Pie verdrückt? Der einzig wahre Platz für die Pie ist das Picknick – dort, wo die ganze Pie in einem Rutsch aufgegessen werden kann. Ein Picknick für eine Person, versteht sich."

© 2010 Howard Sooley/Fackelträger Verlag GmbH
Vorbereitungszeit: 60 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden, 30 Minuten
Level: chef de partie
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Teig
400
g
Weizenmehl
etwas
Weizenmehl
0,5
TL
Pfeffer, schwarz, Bio
Aus Killindi/Tansania (piper nigrum) - ganz.

Zutaten: 100% Pfeffer, ganz aus kontrolliert biologischem Anbau.
Pfeffer, schwarz, Bio
Einkausftipp Pfeffer, schwarz, Bio
50
g
Butterflocken, kalte
175
g
Schweineschmalz, kalt
(kühlschrankkalt ist ausreichend)
Schweineschmalz, kalt
etwas
Schweineschmalz
150
ml
Wasser
2
TL
Meersalz, grob
Dieses grobe, weiße und feuchte Meersalz wird in den Salinen der Le Saunier de Camargue an der französischen Mittelmeerküste gewonnen.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Meersalz, grob
Meersalz, grob
Einkausftipp Meersalz, grob
Glasur
15
g
Schweineschmalz, zerlassen
1
Stück
Ei, verquirlt
Füllung
3
Stück
Hähnchenbrustfilet
Wer Highend-Huhn will, muss es bei den Genusshandwerkern bestellen: Hühnerbrust - Label Rouge

Der Concours Général Agricole versammelt alljährlich die besten Produkte der französischen Landwirtschaft zu einer Art Agrarolympiade in Paris. Die Hähnchen aus Challans in der Vendée schnitten dort immer überragend ab. Seit 1969 trägt die Zucht das Label Rouge, das strengste Auflagen für Zucht und Verarbeitung erhält. Ein Spitzenprodukt der französischen Geflügelzucht.


KOCHMONSTER Einkaufstipp
Hähnchenbrustfilet
Hähnchenbrustfilet
200
g
Schinken, gekocht
20
Stangen
Porree
25
g
Schweineschmalz, kalt, gewürfelt
1
TL
Ingwer, getrocknet und gemahlen
Das Bio-Gewürz für Asienfans und Kaltfüßler: Wer den Erdball von seiner Küche aus gerne kulinarisch bereist, kommt schwer ohne Ingwer aus. Sein wärmendes Aroma mit erfrischenden, holzigen Noten und zitronigen Anklängen gehört in unzählige Gerichte der Küchen Asiens, Lateinamerikas, der Karibik und Afrikas.
Ingwer, getrocknet und gemahlen
Einkausftipp Ingwer, getrocknet und gemahlen
1
TL
Macis, gemahlen
Muskatblüte verwendet man für Fisch- und Fleischgerichte, Backwaren, Süßspeisen, Gemüse, Suppen. Muskatblüte ist nicht eine Blüte im botanischem Sinne, sondern ein Samenmantel.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Macis, gemahlen
Macis, gemahlen
Einkausftipp Macis, gemahlen
2,5
TL
Meersalz, grob
Dieses grobe, weiße und feuchte Meersalz wird in den Salinen der Le Saunier de Camargue an der französischen Mittelmeerküste gewonnen.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Meersalz, grob
Meersalz, grob
Einkausftipp Meersalz, grob
0,5
TL
Pfeffer, schwarz, Bio
Aus Killindi/Tansania (piper nigrum) - ganz.

Zutaten: 100% Pfeffer, ganz aus kontrolliert biologischem Anbau.
Pfeffer, schwarz, Bio
Einkausftipp Pfeffer, schwarz, Bio
4
Stück
250
ml
Hühnerbrühe, frisch
selbst gezogen aus den Karkassen
Hühnerbrühe, frisch
Anrichten

Wein-Tipp

Graf Adelmann Trollinger mit Lemberger QBA

Jahrgang: 2007
Region: Deutschland - Württemberg - Kleinbottwar
Rebsorte: Trollinger Lemberger
Geschmack: würzig fruchtig
trinkreif ab sofort
lagerfähig bis: 2019
Trinktemperatur: 14-16 °C


Dieser Trollinger mit Lemberger, der im großen Holzfass ausgebaut wurde, erfreut jeden „Vierteles-Schlotzer“. Granatrot mit Anklängen von reifen, roten Beeren und Kirschen, überzeugt dieser Rote durch seine herzhafter und feinwürzige Art. Der Klassiker aus Württemberg.



Dieses Rezept stammt aus:

Valentine Warner:
"Frisch & einfach kochen"
Edition Fackelträger, München,
Erscheinungsjahr: 2010
272 Seiten
104 Rezepte
24,95 EURO
ISBN: 978-3771644444

Zubereitung

Hühnchenbrüste jeweils der Länge nach halbieren und in eine große Schüssel legen. Schinkenscheiben in kleine Stücke schneiden, etwa so groß wie normale Briefmarken. Porree putzen und grob in 3cm dicke Stücke schneiden. Schinken und Porree zum Hähnchen in die Schüssel geben. SchmalzIngwerMacisblüte, Salz und Pfeffer ebenfalls hinzugeben. Die Zutaten ordentlich durcheinanderwirbeln, dann die Schüssel zur Seite stellen.

 

Eine Springform (17,5cm) mit Schmalz einfetten. Für den Teig das Mehl in eine große Rührschüssel sieben und den Pfeffer zugeben. Butter und 50g vom Schmalz unter das Mehl arbeiten, bis feine Teigbrösel entstehen. In die Mitte eine Mulde drücken. Wasser und Salz in einen kleinen Topf geben. Aufkochen, dann die Temperatur herunterschalten, restlichen Schmalz (125g) darin auflösen, und dann über das Mehl-Butter-Schmalz-Gemisch gießen. Erst mit einem Holzlöffel verrühren, dann mit den Fingern die Zutaten vermengen, bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht.

 

Sie müssen zügig arbeiten. Ein Drittel für einen Teigdeckel abnehmen. Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5mm dick ausrollen. Boden und Rand damit bedecken, und den Teig fest andrücken. 3cm Teig überhängen lassen. Vorsichtig arbeiten, damit der Teig nicht reißt, da sonst später das Gelee herauslaufen würde.

 

 

Die vorbereitete Hähnchenmischung auf den Teig geben und so verteilen, dass Porree und Schinken keine Klumpen bilden. Schließlich soll die Geleebrühe die Möglichkeit haben, in die Lücken zu dringen und sich überall auszubreiten.

 

Den restlichen Teig zu einem Kreis (24cm) ausrollen. Den Rand des Teigdeckels mit Wasser bepinseln, dann den Teigdeckel auflegen. Die Ränder fest zum Versiegeln zusammendrücken. Reste abschneiden. In die Mitte des Teigdeckels ein ca. 1cm großes Loch schneiden. Die Pie im Kühlschrank ca. 30 Minuten kühlen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen.

 

Die Form auf den Rost auf mittlerer Schiene in den Backofen stellen und 1 Stunde backen. Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig den Rand der Form lösen und entfernen. Die Pie auf dem Boden der Form belassen. Achten Sie darauf, dass der Teig nicht bricht, damit es kein Desaster gibt, wenn Sie das Gelee einfüllen. Für die Glasur den Deckel der Pie mit zerlassenem Schmalz bestreichen, dann mit etwas vom verquirlten Ei. Die Pie weitere 15 Minuten bei gleicher Backofeneinstellung backen. Pie aus dem Ofen nehmen und noch einmal mit Eigelb bestreichen. Weitere 15 Minuten backen, bis der Teig richtig knusprig ist. Die Pie 2-3 Stunden abkühlen lassen, nach 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

 

Für das Gelee die Gelatineblätter 5 Minuten in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Hühnerbrühe in einem kleinen Topf erhitzen ( nicht ganz kochen) und leicht abkühlen lassen. Die Gelatine über der Schüssel ausdrücken, um überschüßiges Wasser loszuwerden und die Gelatine in die Hühnerbrühe geben. Unter Rühren vollständig auflösen, dann in einen Krug geben und abkühlen, aber nicht fest werden lassen. Mit einem Trichter die Brühe langsam in die Pie gießen, zwischendurch warten, bis sich die Brühe gesetzt hat. Aufhören, wenn die Pie mit Brühe gesättigt ist. Die Pie einige Stunden oder über Nacht kalt stellen bzw. bis die Brühe geliert ist.

Anrichten

Die Pie in Stücke schneiden und mit Senf und Chutney servieren.

Chef de Cuisine

Valentine Warner_

Valentine Warner_

Valentine Warner_

Valentine Warner ist der Newcomer im englischen Koch-Fernsehen. Gute Produkte aus der heimischen Region einfach und lecker zuzubereiten, das zeigt Valentine Warner in seiner TV-Kochshow "What To Eat Now" – ab Juli 2010 auch in Deutschland auf kabel eins. Er streift mit Zuschauern und Lesern über Felder und durch Wälder, angelt in Flüssen und fischt an nahegelegenen Küsten um danach die frischesten, aromatischsten und gesündesten Zutaten mit ansteckender Begeisterung zu verarbeiten. Gerade in der Erntezeit Herbst und im Winter kann man aus dem Vollen schöpfen in Harmonie mit der Natur und den Jahreszeiten entstehen bei einem Minimum an Zeit und Aufwand köstliche Gerichte. Valentine Warners Liebeserklärung an Zutaten macht auf bodenständige Art und Weise Appetit.

 

Valentine Warner wuchs auf einer Farm in Dorset auf, studierte zunächst Kunst in Bath und Portraitmalerei in London. Seiner Leidenschaft, dem Kochen, konnte der sympathische Naturbursche jedoch nicht widerstehen und arbeitete fünf Jahre lang in verschiedenen Restaurants unter Küchenchefs wie Alistair Little und Rose Carrarini. Neben seinen TV-Engagements betreibt er inzwischen einen eigenen Catering-Service in London.

 

Hinweis: Die hier empfohlenen Zutaten aus den Kochmonster-Partnershops wurden von der Kochmonster-Redaktion ausgewählt und sind keine Empfehlungen von Valentine Warner, der natürlich seine eigenen Einkaufsquellen besitzt. Valentine Warner steht in keinerlei werbendem oder empfehlendem Zusammenhang mit den auf dieser Seite vorgestellten Produkten, Zutaten oder Weinen.


www.bbc.co.uk/programmes/b00lpbxs