Lavendelbaisers

Rezept für 16 Stück Gebäck von Valentine Warner

Lavendelbaisers

Der Britische Star-TV-Koch Valentine Warner in "Frisch & einfach kochen" zu diesem Rezept: "Ein federleichtes Konfekt, das, wie ich finde, eigentlich „Feenbrüstchen“ genannt werden sollte."

© 2010 Howard Sooley/Fackelträger Verlag GmbH
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Level: commis de cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

3,5
Zweige
Lavendel, frisch
2
Stück
Eiweiß
100
g
Zucker, fein
etwas
Lebensmittelfarbe, blau
etwas
Lebensmittelfarbe, rot
0,5
EL
Puderzucker
150
g
Schlagsahne

Wein-Tipp

Allesverloren Fine Old Vintage edelsüss 2009

Jahrgang: 2009
Region: Dessertwein / Südafrika - Coastal Region - Swartland / Allesverloren
Rebsorte: 20% Tinta Barocca | 20% Sousao | 20% Pontac | Touriga Nacional | Tinta Roriz | Malvasia Rey | Tinta Francesca
Geschmack: voluminös, marmeladig
trinkreif ab jetzt
lagerfähig bis: 2025
Trinktemperatur: 10 °C
Alkoholgehalt: 21 % vol.

Der Fine Old wird von einer schwarz-rubinroten Farbe dominiert. Seine delikaten Aromen von Rosinen und Cassis werden von Mokka und Kaffeenoten begleitet. Am Gaumen dann volluminöse Dörraromen, marmeladige Anklänge und ein vollbeeriger Geschmack mit guter fein eingebundenen Süsse und Säure.



Dieses Rezept stammt aus:

Valentine Warner:
"Frisch & einfach kochen"
Edition Fackelträger, München,
Erscheinungsjahr: 2010
272 Seiten
104 Rezepte
24,95 EURO
ISBN: 978-3771644444

Zubereitung

Den Backofen auf 130°C vorheizen. Ein großes Backblech mit Backpapier belegen. Lavendelblüten von den Stielen zupfen und in einen Mörser geben. Mit dem Stößel 1 oder 2 Minuten die Blüten zerkleinern, um ihren Duftstoff freizusetzen.

 

Eiweiß in eine große, saubere Schüssel geben. Mit dem elektrischen Rührgerät sehr steif schlagen, ohne das es zu trocken wird. Sie müssen die Schüssel auf den Kopf stellen können, ohne dass das Eiweiß herausläuft. Nach und nach den Zucker einrühren, immer nur 1 Esslöffel auf einmal. Das Baiser sollte dick und glänzend aussehen. Ein Esslöffel von den Lavendelblüten zugeben und unterheben.

 

Wollen Sie die Baisers in einem interessanten Lilaton, der zum Lavendel passt, geben Sie einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu (Sie müssen vorher Blau und Rot mischen). Nehmen Sie Farben für Puderzucker, das gibt das beste Ergebnis. Geben Sie einen kleinen Klecks auf die Spitze eines Cocktailspießes, damit Ihnen nicht aus Versehen zu viel ins Eiweiß tropft. Danach gut durchrühren. Ist es Ihnen noch zu blass, etwas mehr Farbe zugeben und erneut durchrühren. Es ist besser, noch etwas Farbe zuzufügen, als wenn das Eiweiß eine zu intensive Farbe bekommt.

 

 

Baisermasse in einen Spritzbeutel mit großer, einfacher Tülle füllen und vorsichtig 32 kleine Baisers auf das Backpapier spritzen. Das Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und sofort die Temperatur auf 100°C reduzieren. Die Baisers 2 Stunden trocknen lassen, dann sind sie fest, aber nicht dunkel. Backofen ausstellen und Baisers im Ofen abkühlen lassen. Baisers vorsichtig vom Backblech abziehen und in einen luftdichten Behälter legen.

 

Gerade einmal 30 Minuten vor dem Servieren den Puderzucker auf die Schlagsahne sieben und so lange schlagen, bis die Sahne feste Spitzen bildet. 1 Teelöffel Sahne auf die Unterseite eines Baisers geben und einen zweiten Baiser andrücken. Das machen Sie auch mit den restlichen Baisers. Sofort auftischen, bevor sie vom Teller rutschen.

Chef de Cuisine

Valentine Warner_

Valentine Warner_

Valentine Warner_

Valentine Warner ist der Newcomer im englischen Koch-Fernsehen. Gute Produkte aus der heimischen Region einfach und lecker zuzubereiten, das zeigt Valentine Warner in seiner TV-Kochshow "What To Eat Now" – ab Juli 2010 auch in Deutschland auf kabel eins. Er streift mit Zuschauern und Lesern über Felder und durch Wälder, angelt in Flüssen und fischt an nahegelegenen Küsten um danach die frischesten, aromatischsten und gesündesten Zutaten mit ansteckender Begeisterung zu verarbeiten. Gerade in der Erntezeit Herbst und im Winter kann man aus dem Vollen schöpfen in Harmonie mit der Natur und den Jahreszeiten entstehen bei einem Minimum an Zeit und Aufwand köstliche Gerichte. Valentine Warners Liebeserklärung an Zutaten macht auf bodenständige Art und Weise Appetit.

 

Valentine Warner wuchs auf einer Farm in Dorset auf, studierte zunächst Kunst in Bath und Portraitmalerei in London. Seiner Leidenschaft, dem Kochen, konnte der sympathische Naturbursche jedoch nicht widerstehen und arbeitete fünf Jahre lang in verschiedenen Restaurants unter Küchenchefs wie Alistair Little und Rose Carrarini. Neben seinen TV-Engagements betreibt er inzwischen einen eigenen Catering-Service in London.

 

Hinweis: Die hier empfohlenen Zutaten aus den Kochmonster-Partnershops wurden von der Kochmonster-Redaktion ausgewählt und sind keine Empfehlungen von Valentine Warner, der natürlich seine eigenen Einkaufsquellen besitzt. Valentine Warner steht in keinerlei werbendem oder empfehlendem Zusammenhang mit den auf dieser Seite vorgestellten Produkten, Zutaten oder Weinen.


www.bbc.co.uk/programmes/b00lpbxs