Tiramisu

Dessert für 4 Personen von der bekannten Kochbuchautorin Gabi Gugetzer

Tiramisu

Tiramisu kann jeder – aber auch mit selbst gebackenem Biskuit oder in der Senchatee-Variante?

© 2008 www.kuechengoetter.de
Vorbereitungszeit: 4 Stunden
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Level: commis de cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Biskuits
3
EL
Weizenmehl
1
Msp
Backpulver
1
Msp
Salz
Profitipp: Bevorzugt Meersalz einsetzen, das schmeckt sogar beim Nudelkochwasser besser:

Hier ist kein Fleur de Sel gemeint, sondern preiswertes, feines Meersalz ohne künstliche Zusätze. Dieses unraffinierte Atlantik Meersalz ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Atlantik Meersalz ist unraffiniert, ohne Rieselhilfe oder Zusatzstoffe, ideal zum Kochen und Würzen. Das Meersalz stammt aus einem Naturschutzgebiet in der Bretagne, Frankreich. Hier wird heute noch das Salz gewonnen wie vor 1000 Jahren.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Salz
Salz
Einkausftipp Salz
4
Stück
Eier, Bio-Qualität
Am besten Bio-Qualität; die Rezepte beziehen sich auf Eier der Größe M
Eier, Bio-Qualität
Tiramisu
100
ml
Espresso, frisch gekocht
2
Stück
Eier, Bio-Qualität
Am besten Bio-Qualität; die Rezepte beziehen sich auf Eier der Größe M
Eier, Bio-Qualität
25
g
Zucker, extrafein
200
g
Mascarpone
100
g
Creme Double
Möglichst aus französischer Herstellung
Creme Double
2
EL
Kakao, Pulverform
SLITTI REINES BITTERKAKAOPULVER 200g.

Stephanie Bortz: "Vielfältig einzusetzen - zum Backen, Kochen oder für Desserts. Der toskanische Betrieb SLITTI erhielt gerade die Auszeichnung "Bester italienischer Chocolatier 2008"
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Kakao, Pulverform
Kakao, Pulverform

Wein-Tipp

Champagner Nicolas Feuillatte Rosé Brut

Jahrgang: div.
Region: Champagne
Rebsorte: Chardonnay | Pinot Noir | Pinot Meunier
Geschmack: trocken
trinkreif ab jetzt
lagerfähig bis: 2012
Alkoholgehalt: 12,5 % vol. % vol.

Die Nummer 1 aus Frankreich bringt einen Rosé mit lachsfarbenen Nuancen ins Glas. Die kräftige Perlage verströmt Aromen von Himbeeren, sowie Rosen und exotischen Früchten. Am Gaumen feinperlig und sehr harmonisch im Finale. Der leckerste Rosé auf dem Markt.



Dieses Rezept stammt aus:

Gabriele Gugetzer:
"Vorspeisen & Nachspeisen"
Gräfe & Unzer
Erscheinungsjahr: 2008
128 Seiten
90 Rezepte
9,90 EURO
ISBN: 9783833808289

Zubereitung

 

Biskuits

Eier steif schlagen, restliche Zutaten zu zähflüssiger Konsistenz einschlagen. Teig auf einem Blech fingerdick ausstreichen und bei 180° in 10–12 Min. hellgelb backen. Biskuit im Ganzen verwenden – einfach passgenau auf die Form zuschneiden. Übrige Löffelbiskuits einfach einfrieren. So halten sie jahrelang.  

Fertig gekaufte Löffelbiskuits bei Bedarf auf die gewünschte Form und Größe zurechtbrechen. Sie werden eventuell weniger als im Rezept angegeben benötigen, aber selten sind in einer Packung alle Biskuits intakt, und auch beim Einpassen geht der eine oder andere in Krümel auf. 

Tiramisu 

Espresso abkühlen lassen. Inzwischen Eier und Zucker mit dem Handrührgerät oder in der Küchenmaschine auf hoher Stufe cremig schlagen, bis die Masse an Volumen zunimmt und heller wird.Mascarpone und Crème double unterrühren.  

 Form mit Löffelbiskuits auslegen. Biskuits mit der Hälfte des Espressos tränken. Dann die Hälfte der Mascarpone-Masse darüber verstreichen. Darüber eine zweite Lage Löffelbiskuits schichten und fest in die cremige Masse drücken. Biskuits mit Espresso tränken. Dann die zweite Mascarpone-Schicht über der Biskuitlage verstreichen.  

 Das Tiramisu mit Frischhaltefolie abdecken und an einem kühlen Ort (im Sommer Kühlschrank) 4 Std. durchziehen lassen.  

 Variante mit grünem Tee: Espresso durch grünes Teepulver (Senchatee- oder O’cha-Pulver, in gut sortierten Kaufhäusern und Teeläden) ersetzen. Die letzte Lage nicht mit Kakaopulver, sondern mit geriebener weißer Schokolade und (oder) gehackten Pistazienkernen bestreuen. Das Aroma von grünem Tee ist ungewöhnlich, nämlich etwas adstringierend und ins Bittere gehend. Süße Mäuler versüßen den Tee mit 3 Rippen geriebener weißer Schokolade. 

Anrichten

Kakao über die Mascarpone-Schicht stäuben. Tiramisu in fingerdicke Scheiben schneiden und servieren.  

 

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Vorspeisen & Nachspeisen" von Gabriele Gugetzer, erschienen bei Gräfe & Unzer. Alle Rechte:www.kuechengoetter.de

 

Chef de Cuisine

Gabriele Gugetzer

Gabriele Gugetzer

Gabriele Gugetzer

Gabriele Gugetzer holte sich einen M.A. in Südkalifornien, lebte in London und schreibt seit vielen Jahren über Essen und Trinken. Sie hat über 20 Kochbücher herausgebracht, ist Feuerwehr- und Schottlandfan und die Reisereporterin der Zeitschrift "LandGenuss". "Nach einem Backbuch kommt sie mit ihrem aktuellen Projekt – zur Buchmesse auf dem Markt – ihrer Lieblingsstadt wieder näher. "Indische Küche in London" heißt es.

gugetzer@kochmonster.de
www.kochmonster.de

Schleckermaul Kaffeekultur italienische Momente Party Teehaus