Blini

Alleingericht für 4 Personen von der britischen Kochbuchautorin Silvena Rowe

Blini

Silvena Rowe: "Das ist mein erprobtes blini-Rezept. Diese blini sind köstlich, leicht und locker, und kein anderes Rezept kommt an sie heran. Ich bevorzuge Weizenmehl, aber Sie können auch Buchweizen- oder Roggenmehl nehmen. Mein Geheimnis besteht darin, den Teig mit Sauerrahm zu verfeinern.

© 2009 Collection Rolf Heyne, München
Vorbereitungszeit: 2 Stunden
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Level: apprenti cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

160
g
Weizenmehl
160
ml
Milch
Am besten Bio-Milch. Die Rezepte beziehen sich auf Milch mit 1,5% Fettanteil.
Milch
10
g
Zucker, fein
1
TL
Salz
Profitipp: Bevorzugt Meersalz einsetzen, das schmeckt sogar beim Nudelkochwasser besser:

Hier ist kein Fleur de Sel gemeint, sondern preiswertes, feines Meersalz ohne künstliche Zusätze. Dieses unraffinierte Atlantik Meersalz ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Atlantik Meersalz ist unraffiniert, ohne Rieselhilfe oder Zusatzstoffe, ideal zum Kochen und Würzen. Das Meersalz stammt aus einem Naturschutzgebiet in der Bretagne, Frankreich. Hier wird heute noch das Salz gewonnen wie vor 1000 Jahren.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Salz
Salz
Einkausftipp Salz
2
Stück
Eigelb
2
Stück
Eiweiß
10
g
Hefe, frisch
1
EL
Sauerrahm
100
g
Butter, geklärt
Butter in einem Topf erhitzen bis die flüssige Butter zu schäumen anfängt. Schaum mit einer Schaumkelle so oft abschöpfen bis sich keine Schaumkronen mehr auf der Butter bilden und das in der Butter befindliche Wasser vollständig verdunstet ist.
Butter, geklärt

Wein-Tipp

Champagner Nicolas Feuillatte Rosé Brut

Jahrgang: div.
Region: Champagne
Rebsorte: Chardonnay | Pinot Noir | Pinot Meunier
Geschmack: trocken
trinkreif ab jetzt
lagerfähig bis: 2012
Alkoholgehalt: 12,5 % vol. % vol.

Die Nummer 1 aus Frankreich bringt einen Rosé mit lachsfarbenen Nuancen ins Glas. Die kräftige Perlage verströmt Aromen von Himbeeren, sowie Rosen und exotischen Früchten. Am Gaumen feinperlig und sehr harmonisch im Finale. Der leckerste Rosé auf dem Markt.



Musik-Tipp

Dazu kann man nur Eines hören: Das "Geheimnis der Bulgarischen Stimmen".

Dieses Rezept stammt aus:

Silvena Rowe:
"Kulinarisches Osteuropa"
Collection Rolf Heyne
Erscheinungsjahr: 2009
192 Seiten
107 Rezepte
29,90 EURO
ISBN: 978-3-89910-425-7

Zubereitung

Das Mehl in eine große Rührschüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken.

 

Zucker und Salz mit der lauwarmen Milch gut vermischen. Eigelbe und Hefe einrühren, bis sich alle Zutaten aufgelöst haben. Die Flüssigkeit in die Mulde im Mehl geben und dann alles langsam zu einem glatten, cremigen Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 bis 2 Stunden stehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

 

Den Sauerrahm in den Teig rühren. Die Eiweiße steif schlagen, bis der Eischnee Spitzen bildet, und unter den Teig heben.

 

Eine schwere beschichtete Bratpfanne bei hoher bis mittlerer Hitze auf den Herd stellen und mit etwas Butter einpinseln.

 

Den Teig löffelweise nach und nach in die Pfanne geben und die blinis 40 Sekunden auf jeder Seite goldbraun braten.

Anrichten

Mit Ihrem Lieblingsbelag oder mit Kaviar servieren.

Chef de Cuisine

Silvena Rowe

Silvena Rowe

Silvena Rowe

Silvena Rowe stammt ursprünglich aus Bulgarien und lebt heute in London, wo sie seit zwanzig Jahren als Köchin, kulinarische Beraterin und Autorin für verschiedene Foodmagazine arbeitet. Ihre Liebe zur osteuropäischen Küche, die sie schon als Kind schätzen gelernt hat, vermittelt sie zudem in ihren Artikeln und Fernsehbeiträgen. Silvena Rowe moderiert die TV-Sendung „BBC One's Saturday Kitchen“ und ist Jurorin in der Koch-Show „BBC Young Chef of the Year“.

 


uktv.co.uk/food/chef/aid/530945