Wan-Tans in Chiliöl

Vorspeise für 4 Personen vom australischen Koch-Superstar Neil Perry

Wan-Tans in Chiliöl

Neil Perry in "Asia Food" über dieses Gericht: "Ein wirklich einfaches Wan-Tan-Rezept. Wer mag, kann auch nur Garnelen oder Schweinefleisch für die Wan-Tans verwenden. Mit Tiefsee-Scallops (große Jakobsmuscheln) zwischen den Teigblättern entstehen besonders üppige Teigtaschen. Das Dressing passt auch zu vielen anderen Gerichten, zum Beispiel zu Hähnchen, das in Meistersauce mariniert wurde, oder als Salatdressing."

© 2010 Collection Rolf Heyne
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Level: apprenti cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Wan-Tans
12
Stück
Wan-Tan-Blätter
TK aus dem Aslialaden
Wan-Tan-Blätter
etwas
Weizenmehl
Füllung
200
g
Schweinehackfleisch
0,5
Stück
Karotte, fein gewürfelt
2
Stück
Korianderwurzel, gerieben und gehackt
2
Stück
Shiitake-Pilze, geschmort a la Neil Perry, fein gewürfelt
etwas
Ingwer-Brunoise
frisch, geschält & sehr fein gehackt
Ingwer-Brunoise
2
Stück
Frühlingszwiebel, fein geschnitten
0,5
TL
Zucker, fein
1
TL
Sojabohnensauce, gelb
1
TL
Austernsauce
AUSTERNSAUCE 190ml - eine dickflüssige dunkelbraune Würzsauce. Sehr beliebt in der thailändischen Küche. Zum Marinieren, Abschmecken und Nachwürzen bei Tisch. Von der einzigartigen Marke "Blue Elephant" - mit Top-Restaurants in Paris und London und einer renommierten Kochschule in Bangkok. Die Chefköche von "Blue Elephant" arbeiten nach Rezepten der "Royal Thai Cuisine"!
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Austernsauce
Austernsauce
etwas
Sesamöl, geröstet
Sesamöl geröstet,
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Sesamöl, geröstet
Sesamöl, geröstet
Einkausftipp Sesamöl, geröstet
Dressing
2
TL
Ketjab Manis
Soja-Ketjap Manis, süß

Ketjap Manis ist eine süße Soja-Sauce, die nach einer traditionellen indonesischen Rezeptur hergestellt wird.
Ketjab Manis
Einkausftipp Ketjab Manis
1
EL
Chiliöl
Chiliöl aus scharfen, roten Chilischoten für Dips, Pizza und Pastasaucen

Chiliöl wird aus scharfen, roten Chilischoten hergestellt und ist daher bestens geeignet für scharfe Dips und Gerichte. Ebenso ist es geeignet zur Verfeinerung von Pizza und Pastasaucen.
Chiliöl
Einkausftipp Chiliöl
4
Stück
Knoblauchzehen, fein gehackt
1
Stück
Frühlingszwiebel, fein geschnitten
1
TL
Reisessig, schwarz
Schwarzer Reis - Essig - Chinkiang Vinegar, Jumbo Brand, aus China

Dieser süß-saure und salzige Reisessig mit seiner samtigen, tintenartigen Konsistenz hat ein kräftiges, nachhaltig malziges Aroma. Er erinnert an Sojasauce und Malzessig. Ideal zum Marinieren von Fleischgerichten und Ente, sowie zum Würzen von dunklen Saucen oder für gedünstetes Gemüse, ebenso als Dip geeignet.
Reisessig, schwarz
Einkausftipp Reisessig, schwarz
1
Prise
Pfeffer, schwarz aus der Mühle
Für jeden Tag: der Bio-Pfeffer von dem britischen Hersteller der legendären Maldon Sea Flakes:

MALDON BIO PFEFFERKÖRNER KERALA -
In Erweiterung der Produktpalette hat die MALDON CRYSTAL SALT COMPANY neben dem berühmten MALDON SEA SALT nun auch einen phantastischen BIO Pfeffer im Programm. Die erlesenen aromatischen Körner werden in der indischen Region Kerala sanft per Hand gepflückt und schonend weiterverarbeitet. Intensiver aber nicht stechender Pfeffergeschmack. Für die Pfeffermühle oder Mörser.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Pfeffer, schwarz aus der Mühle
Pfeffer, schwarz aus der Mühle

Wein-Tipp

Markus Schneider Kaitui Sauvignon Blanc

Jahrgang: 2011
Region: Pfalz
Rebsorte: Sauvignon Blanc
Geschmack: frisch floral dicht mineralisch
trinkreif ab sofort
lagerfähig bis: 2019
Trinktemperatur: 8-10 °C
Alkoholgehalt: 13 % vol.

Der Markus Schneider Kaitui ist eine Hommage an den in Neuseeland sehr heimischen Sauvignon Blanc und den Namen Schneider welcher in der Sprache der Urweinwohner Neuseelands, den Maori, Kaitui heist. Sensation im Glas. Die Farbe hellgold mit feinem Glanz. Primäraromatik: Feuerstein, Ginster, Limette, Zitronengras, grünes frisch gemähtes Gras, etwas Mandarine. Sekundäraromatik: Melone, Hibiskus, Nana-Minze, mineralische Aromen. Er wuchs auf Löß-Lehmböden, mit feiner Kalkeinlage und diese Herkunft prägt auch sein Bukett. Am Gaumen konzentriert, eine süssliche Spitze die von ordentlich Säure getragen begleitet wird. Absolut genialer Wein mit extremer dichte und Langlebigkeit. Ein Wein nach dem ersten Schluck noch für Minuten präsent. Wahnsinn.. Ganz grosser Wein für wenig Geld.



Gault Millau 2010: 89 Punkte für 2008

 

Gault Millau 2011: 82 Punkte für 2009

Dieses Rezept stammt aus:

Neil Perry:
"Asia Food: Balance und Harmonie"
Collection Rolf Heyne
Erscheinungsjahr: 2009
400 Seiten
206 Rezepte
75 EURO
ISBN: ISBN 13: 978-3-8331-4994-8

Zubereitung

Dressing

 

 Ketjap Manis mit Chiliöl, KnoblauchFrühlingszwiebel, Chinkiang-Essig (schwarzer Reisessig) und schwarzem Pfeffer mischen.

 

Füllung

 

Alle Zutaten für die Füllung in einer Schüssel mischen.

Wan-Tans

 

Aus etwas Mehl und Wasser ein zähflüssige Paste bereiten. Jeweils 1 TL Füllung für jedes Wan-Tan-Teigblatt verwenden. Wan-Tans zum Dreieck falten, dabei alle Spitzen zur Mitte umschlagen und mit Mehlpaste verschließen. Runde Wan-Tan-Blätter werden einfach gefüllt, einmal zur Hälfte gefaltet und mit Mehl und Mehlpaste verschlossen.

 

Wan-Tans in sprudelnd kochendem Wasser 3 Minuten garen. Herausnehmen, abtropfen lassen und mit Dressing beträufeln.

Anrichten

Tipp

 

Hierzu passen hervorragend die geschmorten Shiitake-Pilze a la Neil Perry.

Chef de Cuisine

Neil Perry zählt weltweit zu den Topköchen. Sein Restaurant »Rockpool« in Sydney ist weit über Australien hinaus bekannt. Neil Perry ist seit elf Jahren »Chefkoch« der australischen Fluggesellschaft Quantas, für die er die Menüs der First und Business Class kreiert.

 

Hinweis: Die hier empfohlenen Zutaten aus den Kochmonster-Partnershops wurden von der Kochmonster-Redaktion ausgewählt und sind keine Empfehlungen von Neil Perry, der natürlich seine eigenen Einkaufsquellen besitzt. Neil Perry steht in keinerlei werbendem oder empfehlendem Zusammenhang mit den auf dieser Seite vorgestellten Produkten, Zutaten oder Weinen.


www.rockpool.com/