Chahui Chia Mui Manoach Nang Mate

Kambodschanisches Dessert für 6-8 Personen

Chahui Chia Mui Manoach Nang Mate

Ein Rezept von den Köchen des Restaurant Romdeng in Phnom Penh: Ananas und Chili in Kokosnussgelee mit Kaffirlimetten-Sirup – zur Unterstützung des Kinderhilfswerkes Friends International

© 2009 James Mizerski aus "Kambodschanische Kreative Küche", Hädecke Verlag

Vorbereitungszeit:
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Level: commis de cuisine
Zubereitungsart: mise en place

Zutaten

Gelee
2
Liter
Kokosnusswasser
Aus der frischen Kokosnuss nur abgekocht verwenden: INFEKTIONSGEFAHR!
Kokosnusswasser
150
g
Zucker, weiss
1
Prise
Salz
Profitipp: Bevorzugt Meersalz einsetzen, das schmeckt sogar beim Nudelkochwasser besser:

Hier ist kein Fleur de Sel gemeint, sondern preiswertes, feines Meersalz ohne künstliche Zusätze. Dieses unraffinierte Atlantik Meersalz ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Atlantik Meersalz ist unraffiniert, ohne Rieselhilfe oder Zusatzstoffe, ideal zum Kochen und Würzen. Das Meersalz stammt aus einem Naturschutzgebiet in der Bretagne, Frankreich. Hier wird heute noch das Salz gewonnen wie vor 1000 Jahren.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Salz
Salz
Einkausftipp Salz
25
g
Agar-Agar
Agar ist ein Geliermittel, das in Japan schon seit dem 15. Jahrhundert genutzt wird. In der westlichen Welt ist es seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Es war das erste Produkt, das für heiße Gelatinen verwendet wurde. Das feine Pulver hat schon in kleinen Mengen eine gelierende Wirkung. Es wird kalt angerührt und zum Kochen gebracht. In Verbindung mit sauren Zutaten verringert sich die gelierende Wirkung. Als E 406 zugelassener Nahrungsergänzungs-Stoff.

KOCHMONSTER Einkaufstipp
Agar-Agar
Agar-Agar
300
g
Ananas, frisch, extra Sweet
2
Stück
Chilischote
Kaffirlimetten-Sirup
250
g
Zucker, weiss
250
ml
Wasser
3
EL
Limettensaft
1
Stück
Kaffirlimettenblätter
Aus dem Asia-Laden
Kaffirlimettenblätter
1
Prise

Dieses Rezept stammt aus:

Friends-International:
"Von Wasserlilien und Khmer-Curries: Kambodschanische kreative Küche"
Walter Hädecke Verlag, Weil der Stadt
Erscheinungsjahr: 2008
168 Seiten
49 Rezepte
29,90 EURO
ISBN: 978-3-7750-0543-2

Zubereitung

Sirup

Für den Sirup Zucker und Wasser aufkochen und den Läuterzucker auf die Hälfte einkochen lassen. Zum Abkühlen beiseite stellen und dann Limettensaft und das in sehr feine Streifen geschnittene Limettenblatt untermischen. Bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

 

Gelee

Für das Gelee in einem Topf Kokosnusswasser (alternativ Bio-Kokosnusswasser ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe aus dem Tetrapack verwenden), Zucker, Salz und Agar-Agar mit einem Schneebesen verrühren. Aufkochen und 10 Minuten köcheln lassen, dabei häufig umrühren.


Etwa drei Viertel der Mischung in eine 3 cm tiefe Glasschale gießen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.


In der Zwischenzeit den Rest der Mischung mit der gewürfelten Ananas und den entkernten und fein gewürfelten mittelscharfe Chilis mischen (gibt man Ananas und Chili sofort dazu, sinken sie auf den Boden) und über das abgekühlte Gelee gießen. 


Das Gelee hält sich zwei Tage lang im Kühlschrank.

Anrichten

Gelee mit Limettensirup beträufeln und mit frischem Obst servieren.

Chef de Cuisine

friends international

friends international

friends international

Ein Rezept von den Köchen des Restaurant Romdeng, 21 Street 278, Phnom Penh, Kambodscha – entnommen aus dem Buch "Von Wasserlilien und Khmer-Curries: Kambodschanische kreative Küche“ der Kinderhilfsorganisation Friends International.

Foto: © Friends-International aus „Kambodschanische Kreative Küche“,

 

gustav@friends-international.org
www.friends-international.org

Weiterkochen