Geeiste Kartoffelsuppe mit Kräutern, Jakobsmuscheln und Kaviar

Vorspeise für 4 Personen vom Pfälzer Kochbuchautor Matthias Mangold

Geeiste Kartoffelsuppe mit Kräutern, Jakobsmuscheln und Kaviar

Mit dieser Suppe machen Sie Eindruck, und das bei guter Vorbereitung mit verhältnismäßig doch recht wenig Aufwand.

© 2013 Alexander Walter/Kosmos
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Wartezeit: 12 Stunden
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten

Kartoffelsuppe
1
Bund
Brunnenkresse
500
g
Kartoffel, mehlige Sorte
2
Stück
Schalotten
2
Stangen
Lauch
40
g
Butter
Witzigmanns Lieblingsbutter: die ungesalzene Echire Butter doux AOC. Hans-Georg Pestka: "Tagesfrische Milch wird für fast einen Tag angesäuert - dabei bilden sich die charakteristischen Aromen - und dann klassisch im Holzfass weiterverarbeitet."
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Butter
Butter
1
Liter
Geflügelbrühe ohne Tierquälerei
Bio-Qualität vom Gut Krauscha: Dieser kräftige Fond wird nach traditioneller Art handwerklich hergestellt und ist ideal zum Verfeinern von allen Geflügelgerichten, Eintöpfen sowie Saucen und Suppen.
Geflügelbrühe ohne Tierquälerei
Einkausftipp Geflügelbrühe ohne Tierquälerei
etwas
Salz und Pfeffer aus der Mühle
100
ml
Sahne
35% Fett
Sahne
Jakobsmuscheln
4
Stück
Jakobsmuscheln
Lieferung ins Haus mit der Frischegarantie unseres Kochmonster-Shop-Partners Genusshandwerker:

Namenspatron für die Pilgermuschel ist der heilige Jakobus, der Schutzpatron der Pilger, dessen Erkennungszeichen die Muschel ist.

Küchenfertig ausgelöst und naturbelassen, also nicht gebleicht. Aus den kühlen Gewässern vor der Atlantikkküste. Ohne Rogen.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Jakobsmuscheln
Jakobsmuscheln
1
EL
Butterschmalz
Anrichten
100
ml
Sahne, halbsteif geschlagen
4
TL
Kaviar, schwarz
z.B. aus deutschem Seehasenrogen
Kaviar, schwarz

Dieses Rezept stammt aus:

Matthias Mangold:
"Kartoffeln. Schätze vom Feld."
Kosmos
Erscheinungsjahr: 2011
144 Seiten
viele Rezepte
14,95 EURO
ISBN: 978-3-440-12246-4

Zubereitung

1. 1 Bund Kresse waschen, mit den Stielen blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Danach fein hacken.

 

2. Kartoffeln waschen und schälen, Schalotten schälen, Lauch waschen und putzen. Alles klein schneiden. In einem Topf die Butter zerlassen. Gemüse darin bei schwacher Hitze andünsten, ohne es Farbe nehmen zu lassen.

 

3. Die Geflügelbrühe angießen, Brunnenkresse dazugeben und alles 25 Minuten gar kochen lassen. Vom Herd ziehen und pürieren, anschließend salzen und pfeffern.

 

4. Abkühlen lassen, dann erst die Sahne unterrühren. Die Suppe über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

 

5. Kurz vor dem Servieren die Jakobsmuscheln kalt abbrausen und trocken tupfen. In einer Pfanne das Butterschmalz zerlassen und die Jakobsmuscheln darin leicht anbraten. (Die Jakobsmuscheln sind empfindlich. Braten Sie sie zu lange durch, werden sie zäh und ledern. Von jeder Seite bei mittlerer Hitze gerade mal 2 Minuten sorgt für die richtige Konsistenz.)

Anrichten

Die Suppe in tiefe Teller füllen. (Rühren Sie die abgekühlte Suppe noch einmal so richtg kräftig durch bevor Sie sie auf die Teller verteilen, damit alle Aromen in Wallung geraten. Es empfiehlt sich auch ein Nachwürzen zu diesem Zeitpunkt, denn die Temperatur verändert unser Geschmacksempfinden.)

 

Blätter des zweiten Kressebundes abzupfen, kalt abbrausen und trocken tupfen. Mit Kresseblättern und Garnelen die Suppe garnieren. Die Suppe mit je einem Löffel der halbsteif geschlagenen Sahne und einem Löffel Kaviar anrichten.

 
Variante: Suppe abkühlen

 

Wenn es schneller gehen soll, können Sie die Suppe auch anstatt am Vortag in den Kühlschrank für 2 Stunden in das Gefrierfach stellen.

 
Variante: Kaviar

 

Den doch recht kostspieligen Kaviar vom Stör können Sie auch durch Forellenkaviar ersetzen.

Chef de Cuisine

Matthias Mangold

Matthias Mangold

Matthias Mangold

Matthias F. Mangold ist Jahrgang 1962, geborener Franke, angelernter Schwabe, gefühlter Kalifornier und hat, nach Münchner Zwischenjahren, seine Genussheimat in der Pfalz gefunden. Der Journalist, studierter Philosoph und Historiker, gründete 2003 sein Unternehmen genusstur und veranstaltet Weinseminare, Kochkurse, Weintouren und Firmenincentives. All dies in seinem 300 Jahre alten Anwesen im beschaulichen Venningen. Die Leidenschaft für gutes Essen und Wein begleitet ihn seit seiner Jugend. Er hat in den letzten Jahren mehrere Weinführer und Kochbücher veröffentlicht, verantwortet die Pfalz beim Gault Millau WeinGuide und steht für eine bodenständige, nachkochbare, aber überraschende Küche.

 

Genusstour

hauptstraße 20, 67482 venningen

fon 0 63 23 / 94 95 50, fax 0 63 23 / 94 95 40

mob 01 72 / 8 19 07 33

 

Hinweis: Die hier empfohlenen Zutaten aus den Kochmonster-Partnershops wurden von der Kochmonster-Redaktion ausgewählt und sind keine Empfehlungen von Matthias F. Mangold, der natürlich seine eigenen Einkaufsquellen besitzt. Matthias F. Mangold steht in keinerlei werbendem oder empfehlendem Zusammenhang mit den auf dieser Seite vorgestellten Produkten, Zutaten oder Weinen.

info@genusstur.de
www.genusstur.de