Asadillo manchego

Vorspeise für 4 Personen von Claudia Mussotter

Asadillo manchego

Ein ziemlich einfaches Gericht, das man nicht nur mit einem Stück Brot solo essen kann. Es passt auch zu Filet, gebratenem Hühnchen oder Lammkotelett.

© 2009 kochtext / Claudia Mussotter
Vorbereitungszeit:
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Level: apprenti cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

1
kg
Paprikaschote, rot
1
kg
Tomaten, vollreif
1
Stück
Zwiebel
4
Stück
Knoblauchzehen
etwas
Olivenöl
Tianna Negre
Oli de Mallorca - Denominació d´origen

Aceite de oliva virgen extra Olivenöl Virgen Extra mit Herkunfts- und Qualitätszertifizierung

Sorgfällig hergestellt. Elegant, frisch und komplex, Pflanzenaromen, aromatische Kräuter, sehr dicht und süsslich. Unvergesslicher Geschmack, einzigartig, ein Erlebnis auf Brot, in Salaten und zu Tapas. Einfach empfehlenswert zu probieren. Kaltgepresst und auf natürlichem Wege weiterverarbeitet
Olivenöl
Einkausftipp Olivenöl
6
Stück
Pfefferkörner, schwarz
Für jeden Tag: der Bio-Pfeffer von dem britischen Hersteller der legendären Maldon Sea Flakes:

MALDON BIO PFEFFERKÖRNER KERALA -
In Erweiterung der Produktpalette hat die MALDON CRYSTAL SALT COMPANY neben dem berühmten MALDON SEA SALT nun auch einen phantastischen BIO Pfeffer im Programm. Die erlesenen aromatischen Körner werden in der indischen Region Kerala sanft per Hand gepflückt und schonend weiterverarbeitet. Intensiver aber nicht stechender Pfeffergeschmack. Für die Pfeffermühle oder Mörser.

KOCHMONSTER Einkaufstipp
Pfefferkörner, schwarz
Pfefferkörner, schwarz
etwas
Salz
Profitipp: Bevorzugt Meersalz einsetzen, das schmeckt sogar beim Nudelkochwasser besser:

Hier ist kein Fleur de Sel gemeint, sondern preiswertes, feines Meersalz ohne künstliche Zusätze. Dieses unraffinierte Atlantik Meersalz ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Atlantik Meersalz ist unraffiniert, ohne Rieselhilfe oder Zusatzstoffe, ideal zum Kochen und Würzen. Das Meersalz stammt aus einem Naturschutzgebiet in der Bretagne, Frankreich. Hier wird heute noch das Salz gewonnen wie vor 1000 Jahren.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Salz
Salz
Einkausftipp Salz
etwas
Zucker, weiss

Zubereitung

Paprika mit Öl bestreichen und ca. 45 Minuten im Ofen braten. In einer Plastiktüte abkühlen lassen. Dann die Haut abziehen und Kerne entfernen, Paprika in Streifen schneiden.

 

In Scheibchen geschnittenen Knoblauch und Zwiebelwürfel in Olivenöl goldgelb anschwitzen. Dann die überbrühten gehäuteten, entkernten und in Stücke geschnittenen Tomaten zufügen sowie Salz und die zerdrückten Pfefferkörner. Die Tomatensauce auf ganz kleinem Feuer köcheln lassen. Dabei oft umrühren.

 

Wenn sie fertig ist, die Paprikastreifen mit der Sauce vermischen. Nochmals mit Salz abschmecken. Ist die Sauce zu sauer, etwas Zucker zugeben.

Chef de Cuisine

Claudia Mussotter

Claudia Mussotter

Claudia Mussotter

Die gelernte Köchin steht nicht mehr für Schwaben am Herd, wie es einst zu Wattstraßenzeiten in der taz Berlin der Fall war. Seit mehr als zehn Jahren lebt sie an der Mittelmeerküste Spaniens und schaut den Valencianern in den Mund. Was dabei herauskommt, schreibt sie in den Costa Blanca Nachrichten.


www.costanachrichten.com

Dieses Gericht ist typisch für die spanische Region La Mancha. Weitere Informationen über die La Mancha finden Sie in unserem Ressort kulinarische Länderkunde.