Zitronenkuchen mit Baiser

Dessert für 6 Personen von Stéphane Reynaud

Zitronenkuchen mit Baiser

Ein wunderbar sommerlich-leichtes Naschwerk, das viel Genuss mit vergleichsweise wenig Zucker verspricht – insofern eine typisch französische Dessertsünde.

© 2009 Maire-Pierre Morel / Christian Verlag
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Level: commis de cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Zuckerteig
125
g
Butter, weich
Witzigmanns Lieblingsbutter: die ungesalzene Echire Butter doux AOC. Hans-Georg Pestka: "Tagesfrische Milch wird für fast einen Tag angesäuert - dabei bilden sich die charakteristischen Aromen - und dann klassisch im Holzfass weiterverarbeitet."
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Butter, weich
Butter, weich
70
g
Zucker, fein
50
g
Mandeln, gemahlen
250
g
Weizenmehl
1
Stück
Ei
Kuchen
200
g
Zuckerteig
3
Stück
Zitrone, Bio
100
g
Butter
Witzigmanns Lieblingsbutter: die ungesalzene Echire Butter doux AOC. Hans-Georg Pestka: "Tagesfrische Milch wird für fast einen Tag angesäuert - dabei bilden sich die charakteristischen Aromen - und dann klassisch im Holzfass weiterverarbeitet."
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Butter
Butter
200
g
Zucker, fein
15
g
Maisstärke
3
Stück
Eier
3
Stück
Eiweiß

Wein-Tipp

Champagner Nicolas Feuillatte Rosé Brut

Jahrgang: div.
Region: Champagne
Rebsorte: Chardonnay | Pinot Noir | Pinot Meunier
Geschmack: trocken
trinkreif ab jetzt
lagerfähig bis: 2012
Alkoholgehalt: 12,5 % vol. % vol.

Die Nummer 1 aus Frankreich bringt einen Rosé mit lachsfarbenen Nuancen ins Glas. Die kräftige Perlage verströmt Aromen von Himbeeren, sowie Rosen und exotischen Früchten. Am Gaumen feinperlig und sehr harmonisch im Finale. Der leckerste Rosé auf dem Markt.



Dieses Rezept stammt aus:

Stéphane Reynaud:
"Vive la France! Das Kochbuch"
Christian Verlag
Erscheinungsjahr: 2009
480 Seiten
299 Rezepte
39,90 EURO
ISBN: 978-3-88472-926-7

Zubereitung

Zuckerteig

Die weiche Butter mit dem Zucker und den Mandeln verrühren und nach und nach das Mehl hineinsieben.

 

Das Ei zugeben und sämtliche Zutaten zu einem homogenen Teig verarbeiten (gerät er zu trocken, einfach etwas Wasser zugießen). Den Teig zu einem Kloß formen und bis zur Verwendung zugedeckt kalt stellen.

 

Kuchen

Den Teig ausrollen und eine Tarte- oder Obstkuchenform damit auskleiden. Im 180 Grad C heißen Ofen 15 min blindbacken.

 

Die Schale einer Zitrone abreiben, den Saft aller drei Früchte auspressen. Die Butter mit 150 g des Zuckers zerlassen, Saft und Schale der Zitronen zugeben und 5 Minuten garen; vom Herd nehmen.

 

Die Maisstärke mit den Eiern verquirlen und mit der Butter-Zucker-Mischung verrühren. Die Zitronencreme auf dem gebackenen Teigboden gleichmäßig verteilen und im 160 Grad C heißen Ofen 40 min backen.

 

Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker zu sehr festem Eischnee schlagen. Den Eischnee mit einem Spritzbeutel in Tupfern aufspritzen, sodass der Kuchen vollständig bedeckt ist. Unter dem heißen Backofengrill 1 min gratinieren.

Chef de Cuisine

Stéphane Reynaud

Stéphane Reynaud

Stéphane Reynaud

Stéphane Reynaud ist Autor und Spitzenkoch zugleich – er schrieb „Schwein & Sohn“ (2006) und „Terrinen & Pasteten“ (2007). Am Herd steht er in Montreuil sous Bois unweit von Paris das Restaurant „Villa 9 Trois“ (Tel: 01 48 58 17 37), wo er mit 13 GaultMillau "points" ausgezeichnet wurde.

contact@villa9trois.com
www.villa9trois.com