Hackbraten Wellington

Vom britischen Starkoch Jamie Oliver Hauptgericht für 4 Personen

Hackbraten Wellington

Filet Wellington ist so urbritisch, wie das kaum sichtbare Hochziehen der Oberlippe von Queen Elizabeth II, wenn ihr dieses Leibgericht gekonnt zubereitet serviert wird. Jamie Oliver ist (vor allem jüngeren Menschen) ebenso bekannt aus Film und Fernsehen, kann es sich also erlauben, das "Wellington" auf Londoner Vorortküchenbedürfnisse herunterzuschrauben. Hackbraten für die Hackfressen? Ach, woher – einfach und gar nicht so unlecker...

© 2008 David Loftus 2008 / Dorling Kindersley Verlag
Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Level: commis de cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Hackbraten Wellington Jamie Oliver
1
Stück
Zwiebel, weiss
1
Stück
Karotte
1
Stück
Sellerie, Stange
1
Stück
Kartoffel
2
Stück
Knoblauchzehe
2
Stück
Wiesenchampignons
4
Zweige
Rosmarin, frisch
80
g
Erbsen, TK-Ware
1
Stück
Eier, Bio-Qualität
Am besten Bio-Qualität; die Rezepte beziehen sich auf Eier der Größe M
Eier, Bio-Qualität
500
g
Rinderhackfleisch
1
Prise
Meersalz, fein
Körnung 1-2 mm.

Hier ist kein Fleur de Sel gemeint, sondern preiswertes, feines Meersalz ohne künstliche Zusätze. Dieses unraffinierte Atlantik Meersalz ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Atlantik Meersalz ist unraffiniert, ohne Rieselhilfe oder Zusatzstoffe, ideal zum Kochen und Würzen. Das Meersalz stammt aus einem Naturschutzgebiet in der Bretagne, Frankreich. Hier wird heute noch das Salz gewonnen wie vor 1000 Jahren.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Meersalz, fein
Meersalz, fein
Einkausftipp Meersalz, fein
1
Prise
Pfeffer, schwarz, Bio
Aus Killindi/Tansania (piper nigrum) - ganz.

Zutaten: 100% Pfeffer, ganz aus kontrolliert biologischem Anbau.
Pfeffer, schwarz, Bio
Einkausftipp Pfeffer, schwarz, Bio
1
Prise
Weizenmehl
500
g
Blätterteig, Fertigprodukt
1 Packung; TK-Ware
Blätterteig, Fertigprodukt

Wein-Tipp

Poggio delle Faine Toscana Rosso IGT

Jahrgang: 2006
Region: Italien - Toskana-Chianti
Rebsorte: 80% Sangiovese | 20% Cabernet
Geschmack: trocken komplex
trinkreif ab sofort
lagerfähig bis: 2015
Trinktemperatur: 16 °C
Alkoholgehalt: 13 % vol.

 

Der Poggio delle Faine Toscana stammt aus alten Weinanlagen welche alle nach Süden ausgerichtet sind. Geringe Erntemengen, eine schonende Verabreitung nur durch Schwerkraft bringen einen genialen und beeindruckenden Rotwein aus der Toskana hervor. Das konzentrierte Bukett des Poggio delle Faine Toscana begeistert mit viel Cassis, Kirschen und Pflaumen wird von Vanille und Zedernholz filigran aber prägnant unterlegt. Am Gaumen des Poggio findet sich Mokka, Schokolade, wieder die Beeren der Nase, dicht, konzentriert, volluminös, schmelzig mit Tiefgang und ewigem Nachhall.

 

Poggio delle Faine ist ein moderner Betrieb im Herzen des Chianti Classico. Die rote Cuée aus 80% Sangiovese und 20% Cabernet Sauvignon misst sich mit den großen Super Toskanern dieser Region. Der Wein stammt aus alten Rebanlagen, die vorwiegend nach Süden exponiert sind. Die Trauben werden allein durch Schwerkraft zu Wein verarbeitet. Der Rotwein reift für ein Jahr in neuen französichen Barriques. Das Resultat ist beeindruckend: ein körperreicher, schon trinkfertiger Wein mit komplexen Anlagen und satten Aromen. Ein Super Toskaner zu einem kleinen Preis!

 

Dieser Wein sollte 5 Stunden vor dem Trinken geöffnet werden.

 

 



Empfohlen von Il Mio Vino 08/09.2008
Weinwirtschaft: Rotwein des Jahres 2008

Dieses Rezept stammt aus:

Jamie Oliver:
"Jamies Kochschule - Jeder kann kochen"
Dorling Kindersley
Erscheinungsjahr: 2008
360 Seiten
über 100 Rezepte
24,95 EURO
ISBN: 978-3-8310-1322-7

Zubereitung

 

Den Hackbraten vorbereiten

Den Backofen auf 180 °C vorheizen • Zwiebel, Möhre, Sellerie und Kartoffel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden • Knoblauch schälen und fein reiben • Die Pilze putzen und grob hacken, sie sollten etwa die Größe des gewürfelten Gemüses haben • Alles mit 2 Schuss Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen • Die Rosmarinnadeln abzupfen, fein hacken und ebenfalls in die Pfanne geben • Die Mischung unter ständigem Rühren etwa 8 Minuten braten, bis das Gemüse weich ist und etwas Farbe angenommen hat • Die gefrorenen Erbsen hinzufügen und 1 Minute weitergaren • Die Pilz- Gemüse-Mischung in einer großen Schüssel vollständig abkühlen lassen • Das Ei in eine Tasse schlagen und verquirlen • Das Hack?eisch mit je 1 kräftigen Prise Salz und Pfeffer und der Hälfte des verquirlten Eis zur Pilz-Gemüse-Mischung geben und alles mit sauberen Händen verkneten

 

© David Loftus 2008 / Dorling Kindersley Verlag

Den Blätterteig ausrollen und füllen

Eine saubere Arbeits?äche und ein Nudelholz leicht mit Mehl bestäuben und den Blätterteig auf die Größe eines kleinen Küchentuchs ausrollen • Den Teig während des Ausrollens mit Mehl bestäuben • Die Teig- platte so drehen, dass eine Längsseite Ihnen zugewandt ist, und die Hack?eischmasse entlang dieser Längs- seite auf dem Teig verteilen • Die Hack?eischmasse zu einer gleichmäßigen, langen Rolle formen • Die Teigränder mit ein wenig verquirltem Ei bestreichen • Den Teig so aufrollen, dass er die Fleischmasse vollständig bedeckt • Die Enden fest zusammendrücken – das Ganze soll wie ein großes Knallbonbon aussehen!  • Ein Backblech mit Mehl bestäuben und die Blätterteigrolle darau? egen • Die Rolle rundum mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen • Im vorgeheizten Ofen in 1 Stunde goldbraun backen

Anrichten

Den Hackbraten bei Tisch in Scheiben schneiden • Dazu passt wunderbar knackig gegartes oder gedämpftes grünes Gemüse, in Butter geschwenkter Kohl oder Kartoffelpüree • Auch eine der Saucen von den Seiten 266–271 aus dem Buch "Jamies Kochschule - Jeder kann kochen" schmeckt köstlich dazu.

 

Dieses Rezept stammt aus dem Buch  "Jamies Kochschule - Jeder kann kochen" von Jamie Oliver, erschienen im Öffnet externen Link in neuem FensterDorling Kindersley Verlag.

 

 

Chef de Cuisine

Oliver Jamie

Oliver Jamie

Oliver Jamie

Im Pub seiner Eltern, dem The Cricketers, lernte der 1975 in Clavering, Essex geborene Jamie Oliver schon mit acht Jahren kochen. Nach seiner Ausbildung am Westminster Catering College in London gründete er das Restaurant Fifteen, das schnell Kultstatus erreichte. Olivers Spitzname "The Naked Chef" kommt von der Einfachheit seines Koch-Ansatzes. Er gilt mit seinen unzähligen TV-Shows als Blaupause für die Kunstfigur Tim Mälzer, engagiert sich andererseits aber auch stetig und mit großer Breitenwirksamkeit für die Verbesserung der Ernährungssituation vor allem von Kinder aus sozial schwachen Umfeldern. Oliver hat bislang neun sehr erfolgreiche Kochbücher veröffentlicht. Foto: © David Loftus 2007

 

Hinweis: Die hier empfohlenen Zutaten aus den Kochmonster-Partnershops wurden von der Kochmonster-Redaktion ausgewählt und sind keine Empfehlungen von Jamie Oliver, der natürlich seine eigenen Einkaufsquellen besitzt. Jamie Oliver steht in keinerlei werbendem oder empfehlendem Zusammenhang mit den auf dieser Seite vorgestellten Produkten, Zutaten oder Weinen.


www.jamieoliver.com/