TEXT fehlt Handgemachtes Te-maki

TEXT fehlt Handgemachtes Te-maki

Diese Te-Maki-Röllchen sind so leicht zu realisieren, dass man sogar Kinder an der Zubereitung beteiligen kann. Ein einfaches, gesundes Essen, das auch genussverwöhnte Gourmands überzeugt. Von Hissa gerollt, sind sie einfach unwiderstehlich.

© 2010 ? ? ?
Level: apprenti cuisine
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

5
EL
Sojabohnen, vergoren (Natto)
2
Stück
Frühlingszwiebeln
2
Bund
Nori-Blätter, quer halbiert
500
g
Sushi-Reis, fertig zubereitet
1
Stück
Rettich, schwarzer
1
Bund
Rettich, eingelegt (Takuan)
1
Stück
Salatgurke
1
Stück
Avocado, vollreif aber noch schnittfest
Die aromatisch meist intensiveren Sorten aus Guatemala („Reed“, „Hass“, „Nabal“) mit kleinem, fest sitzenden Kern und dicker, dunkler, etwas warziger Schale. Letztere verraten ihren Reifegrad nicht durch die Fingerdruckprobe (ideal: leichtes Nachgeben ohne bleibende Druckstelle), sondern mit ihrer Farbe: am besten schmecken diese Königs-Avocados, wenn die Schale ein tiefes Braunviolett angenommen hat.
Avocado, vollreif aber noch schnittfest
1
handvoll
Radieschensprossen, frisch
1
handvoll
Fenchel-Sprossen
1
handvoll
Alfalfa-Sprossen
etwas
Salatgurke
50
g
Lachsfilet
je 125-150 g; Bio-Zuchtlachs oder aus Wildfang
Lachsfilet
50
g
Thunfisch, roh, Sashimi-Qualität
1
handvoll
Kirschblüten, in Salz und Essig eingelegte
im japanischen Lebensmittelhandel erhältlich
Kirschblüten, in Salz und Essig eingelegte
Bund
U

Zubereitung

Chef de Cuisine

Rolf Mahnke