Tarte au Tatin

Dessert für 6-8 Personen von Leo und Karl Wrenkh

Tarte au Tatin
© 2016 Susanne Spiel / Brandstätter Verlag
Zubereitungszeit: 1 Stunde, 40 Minuten
Zubereitungsart: sequentiell

Zutaten

Für den Teig
125
g
Butter, kalt
250
g
Mehl
1
Stück
Ei
1
Portion
Salz
Profitipp: Bevorzugt Meersalz einsetzen, das schmeckt sogar beim Nudelkochwasser besser:

Hier ist kein Fleur de Sel gemeint, sondern preiswertes, feines Meersalz ohne künstliche Zusätze. Dieses unraffinierte Atlantik Meersalz ist reich an Mineralstoffen und Spurenelementen. Atlantik Meersalz ist unraffiniert, ohne Rieselhilfe oder Zusatzstoffe, ideal zum Kochen und Würzen. Das Meersalz stammt aus einem Naturschutzgebiet in der Bretagne, Frankreich. Hier wird heute noch das Salz gewonnen wie vor 1000 Jahren.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Salz
Salz
Einkausftipp Salz
2,5
EL
Wasser
Für den Belag
1
kg
Äpfel
120
g
Butter
Witzigmanns Lieblingsbutter: die ungesalzene Echire Butter doux AOC. Hans-Georg Pestka: "Tagesfrische Milch wird für fast einen Tag angesäuert - dabei bilden sich die charakteristischen Aromen - und dann klassisch im Holzfass weiterverarbeitet."
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Butter
Butter
12
EL
Puderzucker
3
cl
Armagnac
Zum Ausrollen und für die Form
etwas
Fett zum Ausbacken
etwas
Mehl zum Bestäuben

Dieses Rezept stammt aus:

Leo & Karl Wrenkh:
"Vom Glück, gemeinsam zu essen - Aufgetischt für jeden Ernährungsstil"
Brandstätter
Erscheinungsjahr: 2015
208 Seiten
Rezepte
29,90 EURO
ISBN: 978-3-85033-940-7

Zubereitung

Butter reiben, mit Mehl, Ei, Salz und Wasser rasch zu einem Mürbteig verkneten. 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen.

 

In der Zwischenzeit Äpfel entkernen und vierteln. In Butter bräunen. Mit Puderzucker stäuben, mit Armagnac ablöschen (nach Wunsch flambieren).

 

Ofen auf 190 °C vorheizen. Backform einfetten, mit Mehl ausstreuen.

 

Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche ausrollen. Backform mit dem Teig auslegen und mit den Äpfeln belegen.

 

25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Anrichten

Tipp

 

Tarte au Tatin wird auch gern als gestürzter Apfelkuchen zubereitet: Backform mit der Apfelmasse belegen, mit dem Teig zudecken. Nach dem Backen mit Hilfe eines Tellers stürzen.

Chef de Cuisine

Aufgewachsen sind Leo & Karl Wrenkh im ersten vegetarischen Restaurant Wiens, das 1982 vom Vater, Christian Wrenkh, der heute in Hamburg kocht, gegründet wurde. Nach vielen Stationen im Ausland treten die Brüder 2009 in seine Fußstapfen, über- nehmen das Restaurant Wiener Kochsalon und verschreiben sich ganz dem Familien- motto: „Essen ist Leben“. Was die beiden verbindet, ist die große Liebe zu gutem Essen und die Wertschätzung für qualitati-ve Zutaten. „Das Wichtigste am Kochen“, so die Brüder, „ist der Tisch, an dem gemeinsam gegessen wird.“

http://www.wrenkh-wien.at

RESTAURANT & KOCHSALON
Bauernmarkt 10 , 1010 Wien
info@wiener-kochsalon.com
+ 43 (0) 1 5 33 1526

http://www.wrenkh-wien.at
http://www.wrenkh-wien.at