Kartoffelsalat mit Kapern und Paprika

Beilage von Tim Mälzer für 4 Personen

Kartoffelsalat mit Kapern und Paprika

"Kartoffelsalat sollte man immer kräftig würzen. Die Stärke der Kartoffeln schluckt viel Geschmack. Deshalb vor dem Servieren grundsätzlich mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken."

Zubereitungszeit: 1 Stunde, 30 Minuten
Level: apprenti cuisine

Zutaten

800
g
Kartoffel, festkochende Sorten
z.B. Sieglinde oder frische Cilena (max. bis Dezember gelagert)
Kartoffel, festkochende Sorten
5
EL
Olivenöl
Tianna Negre
Oli de Mallorca - Denominació d´origen

Aceite de oliva virgen extra Olivenöl Virgen Extra mit Herkunfts- und Qualitätszertifizierung

Sorgfällig hergestellt. Elegant, frisch und komplex, Pflanzenaromen, aromatische Kräuter, sehr dicht und süsslich. Unvergesslicher Geschmack, einzigartig, ein Erlebnis auf Brot, in Salaten und zu Tapas. Einfach empfehlenswert zu probieren. Kaltgepresst und auf natürlichem Wege weiterverarbeitet
Olivenöl
Einkausftipp Olivenöl
750
g
Paprika, rot, geputzt und in feine Streifen geschnitten
350
g
Paprika, gelb, geputzt und in feine Streifen geschnitten
4
Stück
Schalotten, geschält, in dünne Streifen geschnitten
2
Stück
Knoblauchzehen, geschält, in feine Scheiben geschnitten
etwas
Salz und Pfeffer
250
ml
Rinderbrühe
Rinderfond vom Sternekoch Rainer Hensen

Selbst gemacht. Oder aus Demi Glace stark verdünnt: Demi Glace Rind Konzentrat von Aromont


Ein konzentrierter Fond für eine Rinderkraftbrühe ohne Glutamat, Farb- und Konservierungsstoffe. 1 gehäufter Suppenlöffel bzw. ca. 50g reichen für etwa 1 Liter. Vollständigen 350 g Becherinhalt in ca. 6-7 Liter Wasser oder 600 g Becher in ca. 12 Liter auflösen. Ideal für Rindfleischsuppen und Rindfleischgerichte.Rainer Hensen – der einzige, mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Bio-Spitzenkoch präsentiert hiermit seine Fonds für den Chefkoch zu Hause.
Ob Sie eine Grundlage für Saucen oder Suppen benötigen, hier werden Sie fündig.
Die Fonds werden für Sie frisch zubereitet. Dafür verwendet Rainer Hensen überwiegend Bio-Produkte. (Ausgenommen Wildfang aus Meer und Wald)

Der Fond ist eingekocht und 1 Jahr haltbar. Nach dem öffnen sollter er innerhalb kürzester Zeit verwendet werden.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Rinderbrühe
Rinderbrühe
Einkausftipp Rinderbrühe
4
Stück
Kapernäpfel, in Ringe geschnitten
2
EL
Petersilie, glatt, fein gehackt
etwas
Maldon Sea Flakes
Aus einem kleinen Betrieb im Süden Englands kommt dieses außergewöhnliche, von Gourmets und Spitzenköchen gern verwendetes Salz.

Stephanie Bortz: "MALDON MEERSALZKRISTALLE einzigartig in ihrer pyramidenförmigen Struktur !
Das Salz der Chefköche wird in fast jedem Sternerestaurant verwendet. Reiner, feiner Geschmack - nicht so bitter wie herkömmliches Speisesalz. Die Maldon Kristalle werden einfach zwischen den Fingern zerrieben oder pur über feine Gerichte gestreut."
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Maldon Sea Flakes
Maldon Sea Flakes
etwas
Chiliflocken, getrocknet
Scharfe Sache
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Chiliflocken, getrocknet
Chiliflocken, getrocknet
Einkausftipp Chiliflocken, getrocknet
etwas
Pfeffer aus der Mühle
Für jeden Tag: der Bio-Pfeffer von dem britischen Hersteller der legendären Maldon Sea Flakes:

MALDON BIO PFEFFERKÖRNER KERALA -
In Erweiterung der Produktpalette hat die MALDON CRYSTAL SALT COMPANY neben dem berühmten MALDON SEA SALT nun auch einen phantastischen BIO Pfeffer im Programm. Die erlesenen aromatischen Körner werden in der indischen Region Kerala sanft per Hand gepflückt und schonend weiterverarbeitet. Intensiver aber nicht stechender Pfeffergeschmack. Für die Pfeffermühle oder Mörser.
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Pfeffer aus der Mühle
Pfeffer aus der Mühle
3,5
EL
Weißweinessig
Weißweinessig aus Trauben vom Grünen Veltliner von Gölles
KOCHMONSTER Einkaufstipp
Weißweinessig
Weißweinessig
Einkausftipp Weißweinessig
Zum Garnieren
etwas
Kapernäpfel
Die Kapernbeere ist die ausgereifte Frucht des Kapernstrauchs. Weil sie roh völlig ungenießbar ist, wird sie in Essig eingelegt, wo sie ihre Bitterstoffe abstreift. Die Beeren sind danach pikant aromatisch und möglicherweise die lang ersehnte Antwort auf die Frage, was denn nun die neue Olive sei. Kapernfrüchte lassen sich gut und gern als Antipasti oder als Cocktail-Begleiter genießen.

Kapernäpfel

Zubereitung

Die Kartoffeln in einen Topf voll leicht gesalzenem, kaltem Wasser geben. Aufkochen, die Hitze reduzieren und in 20 bis 25 Minuten garen. Anschließend für ca. 10 Minuten im Kochwasser abkühlen lassen. Noch warm pellen, in ca. 0,5 cm dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben.

 

4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Paprikastreifen zugeben und ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Die Schalottenstreifen und die Knoblauchscheiben zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 8 bis 10 Minuten dünsten, dabei darf das Gemüse ruhig etwas Farbe annehmen. In der Zwischenzeit die Brühe in einem kleinen Topf erwärmen.

 

Die Kartoffelscheiben mit der warmen Brühe übergießen. Paprika-Zwiebel-Mischung, Kapernäpfel und Petersilie zugeben und vorsichtig unterheben. Mit Salz- und Chiliflocken, Pfeffer und Weißweinessig abschmecken.

Anrichten

Den Salat auf einer großen Platte anrichten und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Nach Belieben mit ganzen Kapernäpfeln garnieren. Kartoffelsalat sollte man immer kräftig würzen. Die Stärke der Kartoffeln schluckt viel Geschmack.

 

 

Chef de Cuisine

Tim Mälzer

Tim Mälzer

Tim Mälzer

Tim Mälzer wurde in Elmshorn als Sohn eines Kaufmanns geboren. Nach Abi 1990 und Zivildienst in Pinneberg machte er von 1992 bis 1995 eine Kochlehre im Hamburger Hotel InterContinental. Anschließend war er von 1995 bis 1997 als Koch im Londoner Hotel Ritz beschäftigt. Nach weiteren Stationen jobbte er im Londoner Neal Street Restaurant, wo zur gleichen Zeit auch der damals noch unbekannten britischen Koch Jamie Oliver angestellt war. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland 1997 arbeitete er in den Hamburger Restaurants Tafelhaus (damals von Christian Rach betrieben) und den elbnahem Lokalen Café Engel und Au Quai. Mit Patrick Rüther als Partner eröffnete er am 1. Juni 2009 im Hamburger Schanzenviertel das Restaurant Bullerei sowie  2012 im Frankfurter Flughafen 2015 in der Düsseldorfer Altstadt jeweils ein Restaurant namens Hausmann's.

2003-2007 präsentierte er die TV-Kochsendung "Schmeckt nicht, gibt’s nicht" auf VOX, die 2004 und 2007 für den Deutschen Fernsehpreis nominiert wurde. Bis September 2007 moderierte er die VOX-Sendung "Born to Cook".  Nach einem Burnout trat Mälzer 2007 in seiner Bühnenshow "Ham’ se noch Hack" vor Publikum auf und ist häufig Gast in der VOX-Sendung "Die Kocharena". Vonl 2009-2014 lief die wöchentlich ausgestrahlte Sendung "Tim Mälzer kocht!" im Ersten und war bis 2015 Coach und Juror in der Sat.1 Koch-Castingshow "The Taste". Seit Februar 2016 ist Mälzer wieder mit der  VOX-Sendung "Kitchen Impossible" zu sehen.

 

Restaurant Bullerei
Lagerstr. 34b
20357 Hamburg
T: 040 33 44 2 110
F: 040 33 44 2 11 99


Mail: info@remove-this.bullerei.com

http://www.bullerei.com

 

Kontakt Management:
SUNDANCE COMMUNICATIONS GMBH
www.sundance.de/tim-maelzer
Hans-Henny-Jahnn-Weg 35
22085 Hamburg
Deutschland

ph: +49 (0)40 / 69 64 68 5 – 0
fx: +49 (0)40 / 69 64 68 5 – 29
email: info@sundance.de

info@tim-maelzer.de
www.tim-maelzer.info