m e i n   k o c h m o n s t e r
Benutzername: Passwort:
Angemeldet bleiben:
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Kochmonster

Liebe Hausfrauen!
Das Kochmonster verbeugt sich tief vor der Leistung unserer Mütter, Großmütter und Hausfrauen, die seit Jahrhunderten am heimischen Herd wahre Großtaten zur Sättigung ihrer Familien vollbringen.

 

Wenn wir Euch trotzdem hier nicht so gern dabei haben wollen, liegt das deshalb nicht an Euch selbst.

 

Keiner von uns Kochmonstern könnte sich so ernsthaft, so ambitioniert, so kreativ, so fundiert und so niveauvoll mit der Zubereitung von Speisen beschäftigen, wenn er zugleich einen Haushalt führen, eine Familie organisieren und Tag für Tag etliche hungrige Mäuler stopfen müsste.

 

Wenn Ihr, liebe Hausfrauen, also auf der Suche seid nach einem schnellen Rezept für Käsekuchen oder Würstchenauflauf, nach Anti-Aging-Gemüsen, Zero-Carb-Frigittediäten oder einfach nur die Kalorien von "Sommerliche Blattsalate ohne Putenbruststreifen" nachzählen wollt – ihr werdet das hier nicht finden. Geht bitte zügig weiter und trefft Euch auf den Küchenchefperfektesdinnerlisabackenseiten mit Euren Freundinnen.

 

Was haben Sie gerade gesagt? Sie wollen wirklich den Unterschied lernen zwischen Deglacieren, Degraissieren und Degorgieren? Sie wollen sich allen Ernstes drei Stunden in die Küche stellen, nur um eine kleine Variation von der Wildwassergarnele als Vorspeise für Ihre Freunde auf die Teller zu malen? Sie suchen tatsächlich keinen knatschgelben Plastikkochlöffel mit Quietscheentchenkopf, sondern eine perfekt wärmeleitende Stielsauteuse?

 

Herzlich willkommen, Schwester im Geiste – bitte melden Sie sich an, beim Kochmonster, jetzt gleich, hier rechts oben!

  Deutschlands erstes Kochportal für Männer!
Sitemap aufrufen   Seite empfehlen   
Suche:  erweiterte Suche
29.07.2014   Sie befinden sich hier: kochmonster / 

  tageskarte

Yakiniku vom Wagyu-Entrecote mit Shirataki-Nudelsalat    

 

Außerhalb Japans gab es echtes Kobe-Fleisch (und selbst das erst seit etwa zwei Jahren) nur in einigen wenigen auserwählten Steakhäusern in Asien und den USA. Erst nachdem die japanischen Behörden das strikte Exportverbot für das Fleisch ihrer, in kleinen Mastbetrieben mit unvorstellbarem Aufwand hochgepäppelten, Wagyus („Wa“ = Japan; „gyu“ = „Rind“), die sie seit Generationen stets lieber selber aufgegessen haben, gelockert hatten, durften  japanische Exporteure mit dem endlos zähen Zulassungsverfahren bei den EU-Einfuhrbehörden beginnen. Seit Mitte Juli 2014 wird nun also auch Europa beliefert, zunächst zwei Importeure in Deutschland und je einer in Dänemark und Monaco.

 

Kochmonster präsentiert dieses  kostenintensive Hauptspeise-Rezept von Peter Wagner aus seiner samstäglichen Kolumne "Tageskarte" auf Spiegel Online  in der gebotenen Erklärungstiefe mit 10 Step-Fotos. Zum Rezept...



kochen ohne tiere


 

Linguine mit Radieschenblätterpesto

Der Münchner Koch und Star-Autor Hans Gerlach über sein Rezept: "Das Geld, das ich mir durch die Verwendung von Radieschenblättern im Laufe meines Lebens genussvoll hätte sparen können, würde mir heute vermutlich ein Sabbatical finanzieren. Mindestens aber ein neues Frühbeet. Für noch mehr Radieschen. Roh sind die Blättchen zwar etwas stachelig, sie schmecken aber ganz erstaunlich gut als Pesto."  Zum Rezept...

 

 



sterneteller


Mild geräucherter Loup de Mer mit schwarzem Rettich und Himbeervinaigrette

 

Der amtierende "Koch des Monats" bei uns und Zweisterner-Küchenchef des Hamburger 5-Sterne-Hotels Louis C. Jacob, Thomas Martin, über dieses Rezept: "Nur Mut, wagen Sie sich an die Räucherprozedur ruhig einmal heran, viel lässt sich kaum falsch machen." Zum Rezept...



sommerteller


Weinbergpfirsich mit Pistazienparfait, Vanilletörtchen und Himbeeren

 

Daniel Bumann, Zweisternekoch aus der Nähe von St. Moritz, als "König des Safran" nicht nur in der Schweiz ein Begriff, zeigt hier die ganz großem klassische Pattissierkunst mit glasierten Weinbergpfirsichen in einem auch optisch schönen Pistazien-Vanille-Umfeld. .  Zum Rezept...



win! win! win!

28 Sterne zu gewinnen!

Kochmonsters Bruderportal Restaurant-Ranglisten hat ein Gewinnspiel gestartet, an dem kein Gourmet in Deutschland vorbei kommt: 14 Restaurantgutscheine bei 28 Sternen – darunte die Dreisterner acqua, La Vie, Victors und Belle Epoque – plus Hotelgutscheine von Baiersbronn bis Sylt und viele weitere Preise gibt es bei dem an eine kleine Umfrage gekoppelten Spiel zu gewinnen. Ran an die Sterne...



buchtipp

Handbuch Essen und Wein

Manchmal weiß selbst Natalie Lumpp nicht mehr weiter: Beim sauer eingelegten Hering kapituliert auch die Weinexpertin und empfiehlt dazu Bier. Wein passe in diesem Fall überhaupt nichts als Speisebegleiter. Das sei aber eine Ausnahme, in ihrem Handbuch „Essen und Wein“ versucht die Sommelière zielstrebig zu jedem Gericht den idealen Partner zu finden.    Zur Rezension...



wanderlust

Foto: © www.moshiri.de

Beach als Bettvorleger

 

Das "Bayside" ist der neue Stern am Lübecker Buchthimmel

 

Das wichtigste zuerst: Pamela Anderson und David Hasselhoff haben wir nicht gesehen. Und das ist so ziemlich das einzige, was wir nach 24 Stunden in der nagelneuen Nobelherberge "Bayside" im aufstrebenden Ostsee-Ort Scharbeutz vermissten. Heißt ja so ähnlich wie „Baywatch“, und ist ähnlich wie die US-Rettungschwimmerserie gestopft voll mit schön anzusehenden Menschen und Dingen. weiterlesen...



schneller teller


Spargel in Knoblauch aus dem Wok

Der australisch-vietnamesische Koch Luke Nguyen über seine schnelle Vorspeise:  "Ich war überrascht als ich sah, dass überall in Dalat Spargel wuchs. Spargel wird in der vietnamesischen Küche immer beliebter. Man hat mir gesasgt, das verdanke er seinen angeblich aphrodisierenden Eigenschaften."  Zum Rezept...



gusto 2014

Münchner wird "Koch des Jahres"

Diethard Urbansky vom Restaurant Dallmayr in München ist "Koch des Jahres in dem soeben erschienenen Reise-Gourmerführer "Gusto 2014".  „Aufsteiger des Jahres“ wurde Sascha Stemberg vom Haus Stemberg in Velbert-Neviges und zum „Newcomer des Jahres“ haben die GUSTO-Tester Sebastian Franke vom neuen Restaurant Werkshase in Köln gekürt. Zudem erhält Kevin Fehling vom Gourmetrestaurant La Belle Epoque in Travemünde endlich die Höchstbewertung von 10 Pfannen und zählt damit für den kulinarischen Reiseführer zu den nunmehr 13 besten Köchen Deutschlands. Der Gusto 2014 ist ab Montag, 25.11. online verfügbar, die Druckausgabe folgt Mitte Dezember 2013. Weiterlesen...

 

 



Michelin 2014


Dritter Stern für Jürgens

 

Aus dem ewigen Anwärter wurde doch noch der neue Superstar: Christian Jürgens von der "Überfahrt" in Rottach-Egern am Tegernsee bekam endlich den lange erflehten dritten Stern. Mit diesem neuen, inzwischen elften, 3-Sterne-Restaurant, drei neuen 2-Sterne-Adressen und 39 neuen 1-Stern-Häusern belegt die Ausgabe 2014 des Guide MICHELIN Deutschland die dynamische Entwicklung und das hohe Niveau der deutschen Gastronomie. Insgesamt zeichneten die unabhängigen Michelin Tester 274 Adressen mit einem oder mehreren Sternen aus. Dies sind 26 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Ebenfalls erfreulich: Andreas Krolik, von Kochmonster noch an seiner alten Stätte in Baden-Baden als Zweisterner portätiert, holte auch im Frankfurter Tigerpalast den zweiten Stern. Hier geht's zur Sterneliste...

 



news


schicken or pasta?

 


"le schicken" das Berliner Koch- und Köche-Fanzine erscheint immer regelmäßiger, aktuell ist die Nummer 7 im Handel – als monothematisches Heft rings um "heimweh/fernweh". Aufgehängt an Kochschaffenden fern der Heimat wie die in Paris kochende Martina Kömpel, den Schweizer Herdkünstlern Stefan Wiesner und Tanja Grandits, den Supereigenbrötlern vom Nürnberger "Essigbrätlein", den weit herumkommenden Sternefressern oder Enrique Servan, der in Berlin die im Moment extrem angesagte Neue Andenküche zelebriert. "Le Schicken" ist auch im siebten Heft getragen von ausführlichen, lesenswerten Interviews.

 

 



monsterstoff


Endlich! Männerschürzen!

Nach ausführlichen Qualitätsrecherchen endlich lieferbar: Die Kochmonster-Schürzen wahlweise mit den Motiven "Kochmonster" oder "Frauen kochen was sie können – Männer was sie wollen". Für nur 19,90 Euro incl. Versand pro Schürze. Wir versenden sie als flotten Maxibrief. Hier geht's zum Heißen Stoff...

 



buchtipp

Saugut

Schwein, lange Zeit als vemeintlich minderes Fleisch aus der Hochküche verbannt, kehrt seit Kurzem im Galopp auf die Speisekarten der Spitzengastronomie zurück. Der Berliner Sternekoch Wolfgang Müller hat mit "Schwein – das große Kochbuch" der Sau nun ein ganzes Werk mit Highend-Rezepten gewidmet – zusammen mit Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner, der die Texte rings um die Rezepte beisteuerte. Zur Rezension....



kochhochschule

Schnitzel mit 8 Panierungen? Seminar an der Kochmonster-Kochuniversität

members only: das Schnitzel-Seminar

Das perfekte Schnitzel gibt es nicht, denn es entsteht stets im Auge (und Gaumen) des Betrachters. Für den einen ist der Beistelltisch-große, hauchdünne Kalbslappen beim Figlmüller in Wien die Offenbarung, andere schwören auf daumendicke Briketts aus dem Schweinepopo, ganz andere finden in Biohuhn mit Müslipanierung ihre Erfüllung.

Wir wollten dieses Thema zur Abwechslung etwas wissenschaftlicher angehen und testeten acht verschiedene Panierungen (siehe auch die Step-By-Step-Anleitung im Kochmonster-Rezept "Das perfekte Schnitzel") unter gleichen Grundbedingungen: Schnitzelfleisch aus der Putenbrust, identisch gewürzt, mehliert und durchs Ei gezogen, alle in der gleichen großen (beschichteten) Pfanne bei mittlerer Temperatur in ausreichend Fett (Traubenkernöl und Butter im 80:20-Verhältnis) goldbraun ausgebacken und vor dem Verzehr auf Küchenkrepp entfettet. Einige der Panierungen wurden zusätzlich mit verschiedenen Fleischsorten (Schwein, Kalb, Wildschwein, Hirsch, Fischfilets) getestet. Hier geht's zum Schnitzel-Seminar

 

Achtung: Dieser Bereich ist nur registrierten Kochmonstern zugänglich. Registrieren (rechts oben) tut nicht weh, kostet nur die Angabe von Namen und Passwort – und selbst das bleibt unter uns. Garantiert.



  plat du jour
koch des monats

© Jan-Peter Westermann

Thomas Martin

Thomas Martin, 1966 in Mannheim geboren, ist seit 1997 Chef de Cuisine im Jacobs Restaurant im Hamburger Hotel Louis C. Jacob. Für den besten Koch Hamburgs,  vielfach ausgezeichnet  u. a. mit 17 Punkten im Gault Millau sowie 2  Michelin-Sternen, steht bei der Zubereitung seiner leichten, klassischen Küche mit französischem Akzent die Liebe zum (regionalen) Produkt im Vordergrund.

 

Kochmonster präsentiert mehrere hochwertige Rezepte aus Martins Buch "Meine Jacobsleiter" Zu den Rezepten...



das jüngste gericht

Garnelen mit grünen Teeblättern gebraten

Ein typisch rasantes Pfannenrührgericht aus China, das durch den herben Geschmack stark angebratener Teeblätter überraschend an Tiefe gewinnt. In nur 20 Minuten zum Gaumenglück.  Zum Rezept...



monsterfreunde

 

 

 


Vakuumiergerät und Sous-Vide  

 

 

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


starköche

kochmonster – Deutschlands erstes Kochportal für Männer. Mit aktuell 904 sorgfältig auf Hobbyküchen-Verhältnisse angepasste Highend-Rezepten von internationalen Starköchen wie Dieter Müller, Hans-Stefan Steinheuer, Gordon Ramsay, Jörg Sackmann,  Tim Raue, Harald Rüssel, Christian JürgensDouce Steiner, Christian Rach, Simon Taxacher, Björn Freitag, David Thompson, Johanna MaierKolja Kleeberg, Johannes King, Gunther Ehinger, Thomas KammeierAli Güngörmüs, Roland Trettl, Mario Lohninger, Christian Scharrer, Bernd Siener, Hans Gerlach, Michel Roux, Michael Wollenberg, Karl-Josef Fuchs u.v.m. Diese Rezepte sind unseren registrierten Mitgliedern vorbehalten. Anmeldung mit Name und Mailadresse, es müssen keinerlei weitere Daten angegeben werden, die Mitgliedschaft ist kostenlos, alle Daten werden natürlich vertraulich behandelt und dienen nur zur internen Verwaltung unserer Mitgliedschaften.