m e i n   k o c h m o n s t e r
Benutzername: Passwort:
Angemeldet bleiben:
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Kochmonster

Liebe Hausfrauen!
Das Kochmonster verbeugt sich tief vor der Leistung unserer Mütter, Großmütter und Hausfrauen, die seit Jahrhunderten am heimischen Herd wahre Großtaten zur Sättigung ihrer Familien vollbringen.

 

Wenn wir Euch trotzdem hier nicht so gern dabei haben wollen, liegt das deshalb nicht an Euch selbst.

 

Keiner von uns Kochmonstern könnte sich so ernsthaft, so ambitioniert, so kreativ, so fundiert und so niveauvoll mit der Zubereitung von Speisen beschäftigen, wenn er zugleich einen Haushalt führen, eine Familie organisieren und Tag für Tag etliche hungrige Mäuler stopfen müsste.

 

Wenn Ihr, liebe Hausfrauen, also auf der Suche seid nach einem schnellen Rezept für Käsekuchen oder Würstchenauflauf, nach Anti-Aging-Gemüsen, Zero-Carb-Frigittediäten oder einfach nur die Kalorien von "Sommerliche Blattsalate ohne Putenbruststreifen" nachzählen wollt – ihr werdet das hier nicht finden. Geht bitte zügig weiter und trefft Euch auf den Küchenchefperfektesdinnerlisabackenseiten mit Euren Freundinnen.

 

Was haben Sie gerade gesagt? Sie wollen wirklich den Unterschied lernen zwischen Deglacieren, Degraissieren und Degorgieren? Sie wollen sich allen Ernstes drei Stunden in die Küche stellen, nur um eine kleine Variation von der Wildwassergarnele als Vorspeise für Ihre Freunde auf die Teller zu malen? Sie suchen tatsächlich keinen knatschgelben Plastikkochlöffel mit Quietscheentchenkopf, sondern eine perfekt wärmeleitende Stielsauteuse?

 

Herzlich willkommen, Schwester im Geiste – bitte melden Sie sich an, beim Kochmonster, jetzt gleich, hier rechts oben!

  Deutschlands erstes Kochportal für Männer!
Sitemap aufrufen   Seite empfehlen   
Suche:  erweiterte Suche
20.04.2014   Sie befinden sich hier: kochmonster / 

  tageskarte

Muschel-Schaschlik mit warmem Spargelsalat und Schnittlauchbutter-Eis    

Für dieses Rezept werden weiße und grüne Spargel zunächst komplett getrennt zubereitet, was nicht nur wegen der unterschiedlichen Garzeiten (weißer Spargel braucht deutlich länger) sinnvoll ist, sondern auch die jeweiligen Charaktere der beiden Sorten herauskitzelt. Auch benötigt der Weiße wesentlich längere Marinierzeiten, wenn man ihn als Salat zubereiten möchte. Hierfür am besten schon am Vortag die Stangen kochen und über Nacht einlegen.

 

Kochmonster präsentiert dieses leichte Hauptgericht-Rezept von Peter Wagner aus seiner samstäglichen Kolumne "Tageskarte" auf Spiegel Online in der gebotenen Erklärungstiefe mit 7 Step-Fotos. Zum Rezept...



kochen ohne tiere


Auberginenpiccata

Ein Traum nicht nur für Veganer vom Berliner Star-Veggie-Koch Jean-Christian Jury: Ein sättigendes und dennoch leicht bekömmliches Gericht aus dem Rezeptefundus der äußerst geschmacksbetonten Veganerküche. Lässt sich für Lacto-Vegetarier auch gut mit Milch & Sahne zubereiten.   Zum Rezept...



spargelteller


Jakobsmuscheln, Spargel, Parmesan-Zabaione

 

Der Frankfurter Einsterne-Koch Carmelo Greco entwickelt hier eine  schnelles, aber trickreiches Zwischengericht: Greco verpasst den glasig gebratenen Jakobsmuscheln eine Sabayon als Sauce, die er komplett ohne Wein aus Eiern und Parmesan kocht, die Säure kommt hier allein vom Mineralwasser.  Zum Rezept...



schneller teller


Banh Canh Tom Nuoc Dua

Der australisch-vietnamesische Koch Luke Nguyen über sein Zwischengericht: "Als ich durch das Mekong-Gebiet reiste, bemerkte ich den großen Einfluss, den Kambodscha uaf diesen Teil Vietnams hat. Dieses Rezept ergibt eine klassische kambodschanische Suppe. Als ich sie zum ersten Mal bestellte, habe ich etwas gezögert, da ich dachte, sie würde viel zu schwer sein, aber ich fand die Suppe ziemlich leicht und ausgewogen. Ich verwende in diesem Rezept Udon-Nudeln, weil sie überall zu kaufen sind, falls Sie aber zufällig auf sie stoßen, kaufen Sie Tapiokanudeln."  Zum Rezept...



sterneteller


Tegernseer Kiefer

Der frisch gebackene Dreisterner von der "Überfahrt" in Rottach-Egern und aktuell auch "Koch des Monats" bei uns, Christian Jürgens,  mit doppeltem Augenzwinkern: er hängt ganz unbescheiden mit Trüffel und Gänseleber gefüllte Morcheln für einen kleinen Küchengruß als Zapfen an einen Kieferzweig..   Zum Rezept...



wanderlust

Die Food-Hauptstadt

Stimmt es, dass Singapur  Asien light ist? Nun ja, wenn light bedeutet, die besten Restaurants der Welt und Straßenfood der Sonderklasse zu haben, garantiert und dank der Gesundheitspolizei ohne Folgen wie Montezumas Rache und eine Bevölkerung, für die Essen „Nationalsport“ ist ... ist gegen light ja gar nichts einzuwenden. Eine Liebeserklärung in drei Teilen von Gabriele Gugetzer...



buchtipp

Paula Bosch: Rotwein

Paula Bosch ist die Grande Dame unter den europäischen Sommeliers, in Deutschland ist sie eine Institution, kaum jemand hat die Entwicklung der Weinkultur in der Gastronomie so beschleunigt wie die 56-Jährige.Für ihr aktuelles Buch besuchte sie die 30 besten Rotwein-Winzer Europas.   Zur Rezension...



gusto 2014

Münchner wird "Koch des Jahres"

Diethard Urbansky vom Restaurant Dallmayr in München ist "Koch des Jahres in dem soeben erschienenen Reise-Gourmerführer "Gusto 2014".  „Aufsteiger des Jahres“ wurde Sascha Stemberg vom Haus Stemberg in Velbert-Neviges und zum „Newcomer des Jahres“ haben die GUSTO-Tester Sebastian Franke vom neuen Restaurant Werkshase in Köln gekürt. Zudem erhält Kevin Fehling vom Gourmetrestaurant La Belle Epoque in Travemünde endlich die Höchstbewertung von 10 Pfannen und zählt damit für den kulinarischen Reiseführer zu den nunmehr 13 besten Köchen Deutschlands. Der Gusto 2014 ist ab Montag, 25.11. online verfügbar, die Druckausgabe folgt Mitte Dezember 2013. Weiterlesen...

 

 



Michelin 2014


Dritter Stern für Jürgens

 

Aus dem ewigen Anwärter wurde doch noch der neue Superstar: Christian Jürgens von der "Überfahrt" in Rottach-Egern am Tegernsee bekam endlich den lange erflehten dritten Stern. Mit diesem neuen, inzwischen elften, 3-Sterne-Restaurant, drei neuen 2-Sterne-Adressen und 39 neuen 1-Stern-Häusern belegt die Ausgabe 2014 des Guide MICHELIN Deutschland die dynamische Entwicklung und das hohe Niveau der deutschen Gastronomie. Insgesamt zeichneten die unabhängigen Michelin Tester 274 Adressen mit einem oder mehreren Sternen aus. Dies sind 26 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Ebenfalls erfreulich: Andreas Krolik, von Kochmonster noch an seiner alten Stätte in Baden-Baden als Zweisterner portätiert, holte auch im Frankfurter Tigerpalast den zweiten Stern. Hier geht's zur Sterneliste...

 



sterneteller


Tafelspitz im Gelee mit Ziegenfrischkäsemousse, Rübchen und steirischer Kürbiskernöl-Vinaigrette

 

Dem Bader Badener Sternekoch Paul Stradner,  vorletzter "Koch der Woche" bei uns,  verweist mit diesem Gericht für das Brenners Park Restaurant auf seine österreichische Herkunft und benutzt für die Vinaigrette das Kernöl, das sein Bruder und  Vater auf dem heimischen Hof in Hl. Kreuz/Waasen in der Steiermark in Kleinstauflage produzieren. Das Öl wurde 2013 mit der steirischen Goldmedaille ausgezeichnet, kann aber nur am Hof direkt erworben werden. Auf jeden Fall empfiehlt es sich, hier nicht, beim Öl-Einkauf zu sparen... Mit diesem Rezept verabschiedet sich Paul Stradner als "Koch der Woche". Zum Rezept...



news


schicken or pasta?

 


"le schicken" das Berliner Koch- und Köche-Fanzine erscheint immer regelmäßiger, aktuell ist die Nummer 7 im Handel – als monothematisches Heft rings um "heimweh/fernweh". Aufgehängt an Kochschaffenden fern der Heimat wie die in Paris kochende Martina Kömpel, den Schweizer Herdkünstlern Stefan Wiesner und Tanja Grandits, den Supereigenbrötlern vom Nürnberger "Essigbrätlein", den weit herumkommenden Sternefressern oder Enrique Servan, der in Berlin die im Moment extrem angesagte Neue Andenküche zelebriert. "Le Schicken" ist auch im siebten Heft getragen von ausführlichen, lesenswerten Interviews.

 

 



monsterstoff


Endlich! Männerschürzen!

Nach ausführlichen Qualitätsrecherchen endlich lieferbar: Die Kochmonster-Schürzen wahlweise mit den Motiven "Kochmonster" oder "Frauen kochen was sie können – Männer was sie wollen". Für nur 19,90 Euro incl. Versand pro Schürze. Wir versenden sie als flotten Maxibrief. Hier geht's zum Heißen Stoff...

 



buchtipp

Saugut

Schwein, lange Zeit als vemeintlich minderes Fleisch aus der Hochküche verbannt, kehrt seit Kurzem im Galopp auf die Speisekarten der Spitzengastronomie zurück. Der Berliner Sternekoch Wolfgang Müller hat mit "Schwein – das große Kochbuch" der Sau nun ein ganzes Werk mit Highend-Rezepten gewidmet – zusammen mit Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner, der die Texte rings um die Rezepte beisteuerte. Zur Rezension....



kochhochschule

Schnitzel mit 8 Panierungen? Seminar an der Kochmonster-Kochuniversität

members only: das Schnitzel-Seminar

Das perfekte Schnitzel gibt es nicht, denn es entsteht stets im Auge (und Gaumen) des Betrachters. Für den einen ist der Beistelltisch-große, hauchdünne Kalbslappen beim Figlmüller in Wien die Offenbarung, andere schwören auf daumendicke Briketts aus dem Schweinepopo, ganz andere finden in Biohuhn mit Müslipanierung ihre Erfüllung.

Wir wollten dieses Thema zur Abwechslung etwas wissenschaftlicher angehen und testeten acht verschiedene Panierungen (siehe auch die Step-By-Step-Anleitung im Kochmonster-Rezept "Das perfekte Schnitzel") unter gleichen Grundbedingungen: Schnitzelfleisch aus der Putenbrust, identisch gewürzt, mehliert und durchs Ei gezogen, alle in der gleichen großen (beschichteten) Pfanne bei mittlerer Temperatur in ausreichend Fett (Traubenkernöl und Butter im 80:20-Verhältnis) goldbraun ausgebacken und vor dem Verzehr auf Küchenkrepp entfettet. Einige der Panierungen wurden zusätzlich mit verschiedenen Fleischsorten (Schwein, Kalb, Wildschwein, Hirsch, Fischfilets) getestet. Hier geht's zum Schnitzel-Seminar

 

Achtung: Dieser Bereich ist nur registrierten Kochmonstern zugänglich. Registrieren (rechts oben) tut nicht weh, kostet nur die Angabe von Namen und Passwort – und selbst das bleibt unter uns. Garantiert.



  plat du jour
braten des tages

Die perfekte Ente


Für dieses Rezept haben wir uns eine Entenart ausgesucht, die in Feinschmeckerkreisen immer beliebter wird. Die Briten nennen sie Mallard Duck. Diese Kreuzung aus Peking- und Barbarie-Ente wird in Frankreich und Deutschland als Mulard gehandelt, verträgt deutlich höhere Gartemperaturen und liefert damit in Windeseile einen extrem zarten Braten ab. Und das ist, mit Verlaub, ja nun wirklich entgeil. Zum Rezept...



das jüngste gericht

Gefüllte Felchen mit Quetschkartoffeln

Monika Kellermann über ihr Gardasee-Hauptgericht: ">QB< so heißt das smarte und sehr charmant geführte Ristorante in Salò, besser gesagt im Stadtteil Compoverde, das ich erst in diesem Jahr entdeckt habe. Alberto kocht überaus kreativ und seine liebenswerte Frau Irene sorgt dafür, dass man sich in dem kleinen, aber feinen Ristorante wohl fühlt. Im Sommer werden Albertos Köstlichkeiten in einem heimeligen Garten vis-à-vis des Eingangs serviert. Übrigens >QB< steht für „quanto basta“ und das sagt man in Italien bei Angaben im Rezept, wenn man es nach eigenem Gefühl bemessen sollte."   Zum Rezept...



koch des monats

Christian Jürgens

Das 45jährige Ausnahmetalent ist einer der absoluten Überflieger des deutschen Highend-Kochterritoriums. Im „Seehotel Überfahrt“ in Rottach-Egern am Tegernsee holte er sich aus dem Stand schon im ersten Jahr die selten vergebenen 2 Michelin-Sterne, wurde 2008 „Koch des Jahres“ im „Feinschmecker“, der GaultMillau stufte ihn zuletzt auf sagenhafte 19 Punkte hoch. Kurz nach seinem 45. Geburtstag am 6. November 2013 wurde Jürgens zum elften deutschen Dreisternekoch gekürt.

 

Kochmonster rezensiert nach "Menüs für alle Sinne" auch sein aktuelles Kochbuch "Christian Jürgens" und zeigt in den kommenden Tagen auch einige Highend-Rezepte aus diesem Buch.



monsterfreunde

 

 

 


Vakuumiergerät und Sous-Vide  

 

 

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


starköche

kochmonster – Deutschlands erstes Kochportal für Männer. Mit aktuell 904 sorgfältig auf Hobbyküchen-Verhältnisse angepasste Highend-Rezepten von internationalen Starköchen wie Dieter Müller, Hans-Stefan Steinheuer, Gordon Ramsay, Jörg Sackmann,  Tim Raue, Harald Rüssel, Christian JürgensDouce Steiner, Christian Rach, Simon Taxacher, Björn Freitag, David Thompson, Johanna MaierKolja Kleeberg, Johannes King, Gunther Ehinger, Thomas KammeierAli Güngörmüs, Roland Trettl, Mario Lohninger, Christian Scharrer, Bernd Siener, Hans Gerlach, Michel Roux, Michael Wollenberg, Karl-Josef Fuchs u.v.m. Diese Rezepte sind unseren registrierten Mitgliedern vorbehalten. Anmeldung mit Name und Mailadresse, es müssen keinerlei weitere Daten angegeben werden, die Mitgliedschaft ist kostenlos, alle Daten werden natürlich vertraulich behandelt und dienen nur zur internen Verwaltung unserer Mitgliedschaften.