m e i n   k o c h m o n s t e r
Benutzername: Passwort:
Angemeldet bleiben:
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Kochmonster

Liebe Hausfrauen!
Das Kochmonster verbeugt sich tief vor der Leistung unserer Mütter, Großmütter und Hausfrauen, die seit Jahrhunderten am heimischen Herd wahre Großtaten zur Sättigung ihrer Familien vollbringen.

 

Wenn wir Euch trotzdem hier nicht so gern dabei haben wollen, liegt das deshalb nicht an Euch selbst.

 

Keiner von uns Kochmonstern könnte sich so ernsthaft, so ambitioniert, so kreativ, so fundiert und so niveauvoll mit der Zubereitung von Speisen beschäftigen, wenn er zugleich einen Haushalt führen, eine Familie organisieren und Tag für Tag etliche hungrige Mäuler stopfen müsste.

 

Wenn Ihr, liebe Hausfrauen, also auf der Suche seid nach einem schnellen Rezept für Käsekuchen oder Würstchenauflauf, nach Anti-Aging-Gemüsen, Zero-Carb-Frigittediäten oder einfach nur die Kalorien von "Sommerliche Blattsalate ohne Putenbruststreifen" nachzählen wollt – ihr werdet das hier nicht finden. Geht bitte zügig weiter und trefft Euch auf den Küchenchefperfektesdinnerlisabackenseiten mit Euren Freundinnen.

 

Was haben Sie gerade gesagt? Sie wollen wirklich den Unterschied lernen zwischen Deglacieren, Degraissieren und Degorgieren? Sie wollen sich allen Ernstes drei Stunden in die Küche stellen, nur um eine kleine Variation von der Wildwassergarnele als Vorspeise für Ihre Freunde auf die Teller zu malen? Sie suchen tatsächlich keinen knatschgelben Plastikkochlöffel mit Quietscheentchenkopf, sondern eine perfekt wärmeleitende Stielsauteuse?

 

Herzlich willkommen, Schwester im Geiste – bitte melden Sie sich an, beim Kochmonster, jetzt gleich, hier rechts oben!

  Deutschlands erstes Kochportal für Männer!
Sitemap aufrufen   Seite empfehlen   
Suche:  erweiterte Suche
21.12.2014   Sie befinden sich hier: kochmonster / 

  tageskarte

Ente DeLuxe

Wir zerlegen ein rohes ganzes Tier, garen die mit persischem Sumach spannend angesäuerten Brüste supersaftig mit rosa Kern und backen aus dem mürbe geschmorten Restfleisch krosse Crostini. Dazu gibt es feine Schmorsauce, einen zart ins Arabische abgeschmeckten Rotkohlsalat und als typische süße Komponente karamelliesierte frische Feigen.

 

Kochmonster präsentiert dieses feine Hauptspeise-Rezept von Peter Wagner aus seiner samstäglichen Kolumne "Tageskarte" auf Spiegel Online in der gebotenen Erklärungstiefe mit 12 Step-Fotos.  Zum Rezept...



kochmonster außer haus

Meisterstücke für Männer

Mit einem monothematischen Monolith startet  die zweimonatliche Fleischesserbibel "Beef!" gemeinsam mit dem Edelbuchverlag Tre Torri eine auf fünf Bücher geplante Reihe als Ergänzung zur Zeitschrift. Das opulente Sach- und Kochbuch "Steaks: Meisterstücke für Männer" dekliniert das Kurzbratthema ausschließlich mit Rindersteaks in einer so noch nicht gesehenen Detailgenauigkeit und Informationstiefe. Begleitet von Dutzenden sehr guten Rezepten erfährt man in dem Buch, in dem sich auch viele Texte von Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner finden, was auf dem langen Weg von der Geburt eines Rindes über die Aufzucht, Rasse, Lebensbedingungen, Schlachtung (mit sehr heftigen Fotos illustriert), Zerlegung, Reifung bis hin zur Zubereitung alles passieren muss, um am Ende so etwas wie das beste Steak der Welt auf den Teller zu bekommen. "Steaks" hier bestellen...



sterneteller


Green Hornet

Sebastian Zier, noch bis Anfang Januar 2015 Chef im "La Mer" im A-Rosa-Resort auf Sylt und aktuell Koch des Monats bei uns, über sein ausgesprochen aufwändiges Dessert: „Unser ersten Dessert nach dem Weggang von Christian Hümbs. Interessant auch, in welcher Vielfalt sich hier der Apfel präsentiert. Ein Nachtisch, der sich auch optisch stark reduziert auf nur drei Farben. Die italienischen Nationalfarben – die konnten wiur nur nehmen, weil Deutscjland in diesem Jahr Weltmeister geworden ist.“  Zum Rezept...



advertorial

Warmbader! Sous-Vide-Freuden mit lavide

 

Was wünschen sich Männer und andere Intensivkocher zu Weihnachten, wenn sie schon einen Super-Vakuumierer haben? Klar: ein Profi-Sous-Vide-Bad zum zum Highend-Kochen mit der Sous-Vide-Methode. Die schwäbischen Tüftler des Unternehmens Landig aus Bad Saulgau haben in der Einsteigerklasse (8 Liter Wasserbad) zwei sehr gute Geräte entwickelt, die von den Abmessungen her auch in jede ambitionierte Hobbyküche passen: Das LV.80 mit Wasserablauf und absoluter Profi-Temperaturgenauigkeit (± 0,1°C) für 710,10 € und sein Semiprofi-Bruder LV.80 select für alle, die auf den Wasserablauf verzichten und mit noch immer unglaublich exakter Temperaturkonstanz von ± 0,5°C leben können – zum Kampfpreis von nur 474,05 €. Keine Schnäppchen, klar, aber die Familie Landig importiert keinen Billigschrott aus Fernost, sondern baut ausschließlich Qualitätsprodukte mit 5 Jahren Garantie und einer durchschnittlichen Lebensdauer von weit über 10 Jahren. Perfekt also für die Sterneküchen-Zubereitungsmethode Sous Vide (angemeldete Kochmonster haben Zugriff auf den opulenten Sous-Vide-Kurs von Peter Wagner – unter kochwissen/kochuni).

 

 



Gault Millau 2015


Rüffer ist Koch des Jahres

Den dritten Michelin-Stern hat er nich bekommen (siehe unten), aber die Tester des Restaurantführers Gault Millau würdigten die Ausnahme-Arbeit des Hamburger Chefs Christoph Rüffer vom "Haerlin" im Hotel "Vier Jahreszeiten" an der Binnenalster mit der höchsten Auszeichnung, die sie zu vergeben haben: Rüffer ist "Koch des Jahres" – für "seine aromatisch tiefgründigen Kreationen, die dem Gast oft mit jeder Gabel ein neues Erlebnis bescheren und den Mund noch ausfüllen, wenn die Teller längst abgeräumt sind". Zum Beispiel bei seinem Kochmonster-Rezept für Pochiertes Entenstopfleberparfait mit Apfel-Anis-Gelee und Kaisergranat mit karamellisierter Grapefruit.  Hier geht's zu den Gault Millau-Gewinnern 2015...



Michelin 2015

Paul im Glück: Brenner's Küchenchef Stradner, Ex-"Koch des Monats" bei Kochmonster, freut sich über seinen zweiten Stern

Kein dritter Stern für Deutschland

 

Die Gerüchteküche brodelte wochenlang, doch weder Tim Raue, noch sein Berliner Kollege Hendrick Otto und auch nicht der Hamburger Christoph Rüffer, die allesamt als heiße Kandidaten auf den dritten Stern gehandelt wurden, können durchatmen und ins Abkühlbecken gehen: es bleibt bei 11 Dreisternehäusern in Deutschland, der soeben vorgestellte "Michelin 2015" konnte sich – wohl aus politischen Gründen – nicht zu einer weiteren Aufwertung des Genuss-Standortes Allemagne aufraffen. In der zweiten und dritten Liga gibt es dagegen viel Bewegung: drei neue Zweisterner, darunter auch Kochmonsters "Koch des Monats" Paul Stradner vom "Brenner's" in Baden Baden, dazu unglaubliche 31 neue Einsterne-Restaurants (bei allerdings auch 24 Abgängen, darunter die Herabstufung des Travemünder "Buddenbrooks" von zwei auf einen Stern). Köln, Berlin und Konstanz freuen sich über je zwei neue Einsterner, während einer der großen alten Kochlegenden des Landes, Jörg Müller auf Sylt, auf eigenen Wunsch nicht mehr unter einem Stern weiterkochen wollte. Insgesamt wurden 282 Restaurants mit Sternen ausgezeichnet – 25 Prozent mehr als noch von fünf Jahren. Hier geht's zur kompletten Sterneliste...

 



sterneteller


Beerenmarke süss/sauer - Macadamia – Butterstreusel

Pierre Nippkow, Einsterner im Restaurant „Ostseelounge“ im lässig-edlen „Strandhotel Fischland“  auf der Halbinsel Darß und "Koch des Monats" im Oktober 2014  bei uns, kombiniert bei diesem Dessert elegant die süßen und sauren Aroma-Anteile dreier unterschiedlicher Beerensorten mit der mundfüllenden Cremigkeit einer Macadamia-Zubereitung. Ein echtes Sterne-Dessert, das man aber mit etwas Geschick auch allein in der gut ausgestatteten Heimküche bewältigen kann – erst recht mit Hilfe der exclusiven Step-Fotos, bei denen wir Pierre Nippkow genau auf die Finger schauen durften...   Zum Rezept...



wanderlust

Maritime Veggie-Freuden

Sind wir nicht Alle ein bisschen flexi? Eine Erkenntnis, die sich nun auch auf die Küchenpolitik der gesamten Hotelkette "Maritim" auswirkt: Ab Januar 2015 soll in allen "Maritim"-Häusern Deutschlands jeweils ein komplett vegetarisches Menü als Ergänzung zu den Speisen mit Fisch & Fleisch angeboten werden. Federführend bei der Veggie-Einführung ist Lutz Niemann, Chef im Sternelokal "Orangerie" im Stammhaus der Hotelkette am Timmendorfer Strand , der dafür so verführerische Teller wie "Brotsalat mit Kirschtomaten, schwarzem Knoblauch und karamellisierten Perlzwiebeln" (Foto) entwickelt hat. mehr...



richtig scharf kochen – das Buch vom Kochmonster
richtig scharf kochen


Die Kunst, scharf richtig zu kochen

 

"Richtig scharf kochen", das neue Buch von Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner (erschienen bei der Stiftung Warentest) ist weltweit das erste Kochbuch, das die kulinarische Schärfewirkung von mehr als 60 schärfenden Zutaten quer durch alle Gruppen wertend vergleicht, in eine gemeinsame Skala von 1-10 einordnet und natürlich auch mehr als 100 Rezepte zu diesen Scharfmachern aus aller Welt zeigt: Chili, Echte und Falsche Pfeffer, Ingwer, Zwiebelgewächse, Sprossen, Kressen und Kräuter, Meerrettich/Wasabi bis hin zu schärfenden Abschmeckungen mit Cassia-Zimt und hochprozentigem Alkohol. Mehr zum Buch hier...

 

 



globaler teller


Cha Giò Viet Nam (Vietnamesische Frühlingsrollen)

Die Vietnamesen haben bei Olympia zwar nur im Gewichtheben der Dünnen-Hemden-Klasse Medaillchen-Chancen , dafür leben sie unter dem Strich besser und gesünder als die meisten olympischen Nationen. Zumindest beim Frühlingsrollenzehnkampf. Denn in Hanoi wirft keiner den Gasbrenner an und dreht den Fetthahn auf, wenn er lecker gefüllte Reispapierröllchen naschen will. Dieses Rezept für Cha Giò Viet Nam ist so federleicht, dass sogar ich nach dem Verzehr gegen den Badminton-Chinesen Lin Dan eine goldene Chance hätte.   Zum Rezept...



kochen ohne tiere


Ravioli Blanc

Veganes Zwischengericht für 4 Personen vom Berliner Star-Veggie-Koch Jean-Christian Jury. Rohkost muss nicht immer ein Berg Salat sein: Jury hobelt Kohlrabi auf der Aufschnittmaschine hauchdünn, mariniert sie in Kräuteröl und füllt sie raffiniert zu kalten Ravioli.  Zum Rezept...

 

 



kochseminare mit dem monster


Monster-Kochschule!

Kochen können wir alle, und zwar ziemlich gut – sonst wären wir ja nicht hier bei Kochmonster, sondern in irgendeinem Käsekuchenforum. Aber Fortbildung schadet nie, weswegen Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner alle Leser nun dazu einlädt, sein Küchenwissen bei einigen ausgesuchten Spezial-Seminaren in Hamburg weiterzugeben – im Rahmen der Kursreihe "EIN GENUSS VORAUS", die von der Hamburger Weinpublizistin Dagmar Ehrlich konzipiert und umgesetzt wurde. Mitten in den weitläufigen Ausstellungsräumen der Hamburger Küchenshow Jensen wurde eigens für dies Seminare eine komplatte Hightech-Küche komplett betriebsfertig angeschlossen. Platz und Technik genug für alle, die in dieser exclusiven Umgebung mit modernsten Geräten, edlen Tischhgeschirr und schickerm Ambiente zwanglos aber hochkonzentriert noch ein bisschen Spezialwissen gewinnen wollen. Hier geht's zu den Seminaren:



sterneteller


Taubenklein mit roten Trauben und Blutampfer

 

Tim Raue, Sternekoch aus Berlin, weicht mit dieser Vorspeise  ein wenig von seiner sonst recht hart geführten Asia-Crossover-Linie ab und kombiniert Tauben-Innereien mit mürbe gedörrten Trauben nach den Regeln der französischen Hochküchenklassik.  Zum Rezept...



buchtipp

Handbuch Essen und Wein

Manchmal weiß selbst Natalie Lumpp nicht mehr weiter: Beim sauer eingelegten Hering kapituliert auch die Weinexpertin und empfiehlt dazu Bier. Wein passe in diesem Fall überhaupt nichts als Speisebegleiter. Das sei aber eine Ausnahme, in ihrem Handbuch „Essen und Wein“ versucht die Sommelière zielstrebig zu jedem Gericht den idealen Partner zu finden.    Zur Rezension...



gusto 2014

Münchner wird "Koch des Jahres"

Diethard Urbansky vom Restaurant Dallmayr in München ist "Koch des Jahres in dem soeben erschienenen Reise-Gourmerführer "Gusto 2014".  „Aufsteiger des Jahres“ wurde Sascha Stemberg vom Haus Stemberg in Velbert-Neviges und zum „Newcomer des Jahres“ haben die GUSTO-Tester Sebastian Franke vom neuen Restaurant Werkshase in Köln gekürt. Zudem erhält Kevin Fehling vom Gourmetrestaurant La Belle Epoque in Travemünde endlich die Höchstbewertung von 10 Pfannen und zählt damit für den kulinarischen Reiseführer zu den nunmehr 13 besten Köchen Deutschlands. Der Gusto 2014 ist ab Montag, 25.11. online verfügbar, die Druckausgabe folgt Mitte Dezember 2013. Weiterlesen...

 

 



news


schicken or pasta?

 


"le schicken" das Berliner Koch- und Köche-Fanzine erscheint immer regelmäßiger, aktuell ist die Nummer 7 im Handel – als monothematisches Heft rings um "heimweh/fernweh". Aufgehängt an Kochschaffenden fern der Heimat wie die in Paris kochende Martina Kömpel, den Schweizer Herdkünstlern Stefan Wiesner und Tanja Grandits, den Supereigenbrötlern vom Nürnberger "Essigbrätlein", den weit herumkommenden Sternefressern oder Enrique Servan, der in Berlin die im Moment extrem angesagte Neue Andenküche zelebriert. "Le Schicken" ist auch im siebten Heft getragen von ausführlichen, lesenswerten Interviews.

 

 



monsterstoff


Endlich! Männerschürzen!

Nach ausführlichen Qualitätsrecherchen endlich lieferbar: Die Kochmonster-Schürzen wahlweise mit den Motiven "Kochmonster" oder "Frauen kochen was sie können – Männer was sie wollen". Für nur 19,90 Euro incl. Versand pro Schürze. Wir versenden sie als flotten Maxibrief. Hier geht's zum Heißen Stoff...

 



buchtipp

Saugut

Schwein, lange Zeit als vemeintlich minderes Fleisch aus der Hochküche verbannt, kehrt seit Kurzem im Galopp auf die Speisekarten der Spitzengastronomie zurück. Der Berliner Sternekoch Wolfgang Müller hat mit "Schwein – das große Kochbuch" der Sau nun ein ganzes Werk mit Highend-Rezepten gewidmet – zusammen mit Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner, der die Texte rings um die Rezepte beisteuerte. Zur Rezension....



kochhochschule

Schnitzel mit 8 Panierungen? Seminar an der Kochmonster-Kochuniversität

members only: das Schnitzel-Seminar

Das perfekte Schnitzel gibt es nicht, denn es entsteht stets im Auge (und Gaumen) des Betrachters. Für den einen ist der Beistelltisch-große, hauchdünne Kalbslappen beim Figlmüller in Wien die Offenbarung, andere schwören auf daumendicke Briketts aus dem Schweinepopo, ganz andere finden in Biohuhn mit Müslipanierung ihre Erfüllung.

Wir wollten dieses Thema zur Abwechslung etwas wissenschaftlicher angehen und testeten acht verschiedene Panierungen (siehe auch die Step-By-Step-Anleitung im Kochmonster-Rezept "Das perfekte Schnitzel") unter gleichen Grundbedingungen: Schnitzelfleisch aus der Putenbrust, identisch gewürzt, mehliert und durchs Ei gezogen, alle in der gleichen großen (beschichteten) Pfanne bei mittlerer Temperatur in ausreichend Fett (Traubenkernöl und Butter im 80:20-Verhältnis) goldbraun ausgebacken und vor dem Verzehr auf Küchenkrepp entfettet. Einige der Panierungen wurden zusätzlich mit verschiedenen Fleischsorten (Schwein, Kalb, Wildschwein, Hirsch, Fischfilets) getestet. Hier geht's zum Schnitzel-Seminar

 

Achtung: Dieser Bereich ist nur registrierten Kochmonstern zugänglich. Registrieren (rechts oben) tut nicht weh, kostet nur die Angabe von Namen und Passwort – und selbst das bleibt unter uns. Garantiert.



  plat du jour
koch des monats

Sebastian Zier

Der gebürtige und noch immer gelebte "Schwarzwälder" Sebastian Zier wechselte nach den Stationen Restaurant "Le Cerf" in Marlenheim in Frankreich und   "Burg Staufeneck" in Salach 2002 in die Brigade des erfolgreichsten Köcheausbilders der deutschen Spitzengastronomiegeschichte: Harald Wohlfahrts "Schwarzwaldstube" in Baiersbronn. Ab 2005 arbeitete er im  Hotel "Traube Tonbach" in Baiersbronn. 2007 wechselte er ins Restaurant "Schlossstern" im Schloss Velden in Österreich. Seit 2010 ist er Küchenchef im Restaurant "La Mer"  im A-Rosa-Resort auf Sylt, das im Guide Michelin seit der Ausgabe 2012 mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde, aber nur noch bis Januar 2015 geöffnet hat.

 

 

Kochmonster besuchte Sebastian Zier in seiner "La Mer"-Küche und produzierte sechs exklusive Rezepte mit ihm, die es nur bei Kochmonster zu sehen gibt.

 

 

Wir zeigten an dieser Stelle im Laufe der letzten Wochen nacheinander die Rezepte und fahren fort mit einer typisch Sylter Vorspeise: Flaschenpost – Kasiergranat mit Yuzu und Kopfsalat



richtig scharfes rezept

Rindersalat mit Schlangenbohnen

Bei diesem gehaltvollen Salat aus Peter Wagners Buch "Richtig scharf kochen" treffen sich asiatische und mediterrane Aromen, wobei die italienische Peperoni für eine noch gut auszuhaltende Schärfe sorgt. Zum Rezept...



monsterfreunde

 

 

 


Vakuumiergerät und Sous-Vide  

 

 

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


starköche

kochmonster – Deutschlands erstes Kochportal für Männer. Mit aktuell 904 sorgfältig auf Hobbyküchen-Verhältnisse angepasste Highend-Rezepten von internationalen Starköchen wie Dieter Müller, Hans-Stefan Steinheuer, Gordon Ramsay, Jörg Sackmann,  Tim Raue, Harald Rüssel, Christian JürgensDouce Steiner, Christian Rach, Simon Taxacher, Björn Freitag, David Thompson, Johanna MaierKolja Kleeberg, Johannes King, Gunther Ehinger, Thomas KammeierAli Güngörmüs, Roland Trettl, Mario Lohninger, Christian Scharrer, Bernd Siener, Hans Gerlach, Michel Roux, Michael Wollenberg, Karl-Josef Fuchs u.v.m. Diese Rezepte sind unseren registrierten Mitgliedern vorbehalten. Anmeldung mit Name und Mailadresse, es müssen keinerlei weitere Daten angegeben werden, die Mitgliedschaft ist kostenlos, alle Daten werden natürlich vertraulich behandelt und dienen nur zur internen Verwaltung unserer Mitgliedschaften.